Wednesday, 7 December 2016

Auction 16th - 18th century paintings

» reset

Henri Gascar (auch Gascard), 1635 Paris - 1701 Rom
Detailabbildung: Henri Gascar (auch Gascard), 1635 Paris - 1701 Rom
Detailabbildung: Henri Gascar (auch Gascard), 1635 Paris - 1701 Rom
Detailabbildung: Henri Gascar (auch Gascard), 1635 Paris - 1701 Rom
Detailabbildung: Henri Gascar (auch Gascard), 1635 Paris - 1701 Rom
Henri Gascar (auch Gascard), 1635 Paris - 1701 Rom

Lot 1344 / Henri Gascar (auch Gascard), 1635 Paris - 1701 Rom

Detail images: Henri Gascar (auch Gascard), 1635 Paris - 1701 Rom Detail images: Henri Gascar (auch Gascard), 1635 Paris - 1701 Rom Detail images: Henri Gascar (auch Gascard), 1635 Paris - 1701 Rom Detail images: Henri Gascar (auch Gascard), 1635 Paris - 1701 Rom

1344
Henri Gascar (auch Gascard),
1635 Paris - 1701 Rom

Sohn des Malers Pierre Gascar, kam 1674 nach England auf Einladung der Louise de Keroualle, Duchess of Portsmouth, der Favoritin König Charles II. Am englischen Hof schuf er mehrere Portraits von denen etliche durch Peter Vanderbank in Kupfer gestochen wurden.BILDNIS DER KÖNIGLICHEN FAVORITIN LOUISE RENÉE DE PENANCOËT DE KÉROUAILLE, HERZOGIN VON PORTSMOUTH (1649-1734)Öl auf Leinwand im Queroval.
101 x 118 cm.
Im ovalen Goldrahmen.

Catalogue price € 17.000 - 25.000 Catalogue price€ 17.000 - 25.000  $ 19,380 - 28,499
£ 15,130 - 22,250
元 132,090 - 194,250
₽ 1,286,390 - 1,891,750

 

Durch ihren Sohn Charles Lennox, Herzog von Richmond, den sie von Charles II hatte, ist sie mit den Gemahlinnen von Prinz Charles verwandt. Unter anderen Künstlern schuf auch Peter Lely um 1671 ein Portrait der Favoritin. Höchst attraktives Portrait, vor allem auch wegen der ungewöhnlich querovalen Komposition, in der sich die Dargestellte, leicht nach rechts versetzt, in sitzender Haltung dem Betrachter mit kritisch freundlichem Blick entgegenwendet. Das Haupt hoheitsvoll erhoben, Ohrringe und im Dekolleté eine große Perlenkette, das lockige Haar nur leicht gepudert. Über dem spitzenbesetzten weißen Kleid ein blaues, goldbesticktes Manteltuch. Das Rot in herrschaftlichen Textilien ist hier dem Rang der Dargestellten zwar nicht gegeben, fand aber in geschickter Weise im roten Kissen Eingang ins Bild. Kopf und Schultern heller beleuchtet, treten umso wirkungsvoller vor dem dunklen Velumhintergrund hervor. Links Ausblick in eine Parklandschaft mit Balustrade und aufstehenden Marmorfiguren, daneben flanierende und am Basarrand sitzende Figuren sowie ein herrschaftliches Parkgebäude im Hintergrund links oben. (1082422)


Henri Gascar, (also known as “Gascar”)
1635 Paris - 1701 Rome
Son of the painter Pierre Gascar, who came to England in 1674, following an invitation by Louise de Kérouaille, Duchess of Portsmouth, mistress of Charles II of England. He created several portraits at the English Court, quite a few of which were reproduced as copper engravings by Peter Vanderbank.

PORTRAIT OF LOUISE RENÉE DE PENANCOËT DE KÉROUAILLE, DUCHESS OF PORTSMOUTH (1649 - 1734)

Oil on canvas in horizontal oval format.
101 x 118 cm.
In oval gold frame.

Through her son by Charles II, Charles Lennox, 1st Duke of Richmond, she is ancestress of both wives of Prince Charles. Portraits of the Duchess are also known by other artists, such as a portrait by Peter Lely created in 1671. A highly attractive portrait especially due to its unusual composition in a horizontal oval format.

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.