Thursday, 12 April 2018

Auction 15th - 18th century paintings

» reset

Guido Reni 1575 Bologna – 1642 ebenda
Detailabbildung: Guido Reni 1575 Bologna – 1642 ebenda
Detailabbildung: Guido Reni 1575 Bologna – 1642 ebenda
Detailabbildung: Guido Reni 1575 Bologna – 1642 ebenda
Guido Reni 1575 Bologna – 1642 ebenda

Lot 1349 / Guido Reni 1575 Bologna – 1642 ebenda

Detail images: Guido Reni 1575 Bologna – 1642 ebenda Detail images: Guido Reni 1575 Bologna – 1642 ebenda Detail images: Guido Reni 1575 Bologna – 1642 ebenda

1349
Guido Reni
1575 Bologna – 1642 ebenda

DER REUMÜTIGE HEILIGE PETRUS Öl auf Kupfer.
63,5 x 50,5 cm.

Catalogue price € 90.000 - 120.000 Catalogue price€ 90.000 - 120.000  $ 101,699 - 135,600
£ 76,500 - 102,000
元 682,200 - 909,600
₽ 6,528,600 - 8,704,800

 

Beigegebene eine Expertise von Dr. Stephen Pepper, datiert 30. Juni 1999, sowie eine technische Analyse von Claudio Falcucci, datiert 11. Juli 2016.

Der Heilige im Brustbildnis wiedergegeben, den Kopf der Lichtquelle nach schrägt links oben entgegen gewendet, die Hand inbrünstig zur Brust geführt. Der leicht geöffnete, von einem locking Vollbart umzogene Mund, die in Falten gelegte Stirn, die nach oben gerichteten, glasigen Augen, aber vor allem die glänzenden Tränen, die über die Wangen laufen, verdeutlichen eindrücklich die tiefen Empfindungen des Heiligen. Die Behandlung des Inkarnats auf Gesicht und Brust, die Wiedergabe der unterschiedlichen Strukturen von Bart und Gewand, die feine Lichtführung und der Glanz in Augen, Tränen und auf dem Daumen des Heiligen zeugen von den überragenden Fähigkeiten des Künstlers, die durch die Verwendung der Kupferplatte als Malträger noch zusätzliche Unterstützung erfahren. Wie Dr. Pepper ausführt, widmete sich der bedeutende italienische Barockmaler mehrfach des Themas des reumütigen Heiligen Petrus. Dabei wiederholte er einen einmal entwickelte Komposition in gleicher Weise oder mit kleinen Abweichungen. Das vorliegende Werk jedoch ist einmalig in seinem Schaffen, umso mehr als es die einzige Wiedergabe des Themas auf Kupfer ist. Das vorliegende Gemälde ist einer reiferen Schaffensphase des Künstlers um 1638 zuzuordnen.

Provenienz:
Ehemals Castillo de Bendinat, Mallorca.
Christie's, 24. und 25 Mai 1999, lot 679 (hier noch als Umkreis Guido Reni).

Literatur:
Alfonso E. Perez Sanchez, Pitura Italiana del S. XVII en Espana, Madrid 1965, S. 192 (ohne Abb.). (1141783) (5)


Guido Reni
1575 Bologna, 1642 ibid.

THE REPENTANT SAINT PETER

Oil on copper.
63.5 x 50.5 cm.

Accompanied by an expert's report by Dr. Stephen Pepper, dated 30 June 1999, and a technical report by Claudio Falcucci, dated 11 July 2016.

Provenance:
Formerly Castillo de Bendinat, Majorca.
Christie's, 24 and 25 May 1999, lot 679 (here as circle of Guido Reni)

Literature:
Alfonso E. Perez Sanchez, Pitura Italiana del S. XVII en Espana, Madrid 1965, p. 192 (without ill.)

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.