Thursday, 15 September 2011

Auction Sculpture, Works of Art & decorative objects

» reset

Große Schnitzfigur eines Heiligen Bischofs in Elfenbein
Detailabbildung: Große Schnitzfigur eines Heiligen Bischofs in Elfenbein
Detailabbildung: Große Schnitzfigur eines Heiligen Bischofs in Elfenbein
Detailabbildung: Große Schnitzfigur eines Heiligen Bischofs in Elfenbein
Detailabbildung: Große Schnitzfigur eines Heiligen Bischofs in Elfenbein
Detailabbildung: Große Schnitzfigur eines Heiligen Bischofs in Elfenbein
Detailabbildung: Große Schnitzfigur eines Heiligen Bischofs in Elfenbein
Detailabbildung: Große Schnitzfigur eines Heiligen Bischofs in Elfenbein
Detailabbildung: Große Schnitzfigur eines Heiligen Bischofs in Elfenbein
Große Schnitzfigur eines Heiligen Bischofs in Elfenbein

Lot 412 / Große Schnitzfigur eines Heiligen Bischofs in Elfenbein

Detail images: Große Schnitzfigur eines Heiligen Bischofs in Elfenbein Detail images: Große Schnitzfigur eines Heiligen Bischofs in Elfenbein Detail images: Große Schnitzfigur eines Heiligen Bischofs in Elfenbein Detail images: Große Schnitzfigur eines Heiligen Bischofs in Elfenbein Detail images: Große Schnitzfigur eines Heiligen Bischofs in Elfenbein Detail images: Große Schnitzfigur eines Heiligen Bischofs in Elfenbein Detail images: Große Schnitzfigur eines Heiligen Bischofs in Elfenbein Detail images: Große Schnitzfigur eines Heiligen Bischofs in Elfenbein

412
Große Schnitzfigur eines Heiligen Bischofs in Elfenbein

Höhe der Elfenbeinfigur: 34 cm.
Gesamthöhe mit Sockel: 60 cm.
Anfang 18. Jahrhundert.

Catalogue price € 65.000 - 70.000 Catalogue price€ 65.000 - 70.000  $ 73,450 - 79,099
£ 55,250 - 59,500
元 492,700 - 530,600
₽ 4,715,100 - 5,077,800

 

Die Bischofsfigur mit Mitra und Buch in der linken, vorgestreckten Hand im Chormantel, der durch eine an den Händen passig geschweifte Spange gehalten wird, am Gewandsaum durch florale Bordüre im Relief dekoriert, der untere Gewandsaum in Fransen vorgestellt. Stand- und Spielbein auf einem T-förmigen Elfenbeinsockel stehend, das rechte Knie im Faltenwurf leicht vorgestellt. Der Mantel in kräftigem Faltenschwung über den rechten Arm gezogen, an der linken Körperseite stark unterschnitten mit betonten Senkrechtfalten, am Boden in Knitterung aufstehend. Das Gesicht fein geschnitzt mit leicht gebogener Nase, der Blick in die Ferne gerichtet, die Mitrabänder seitlich herabgeführt. Mitra, Stirnreif, Manttelspange und Bordüren mit bunten, gefassten, geschliffenen Steinchen besetzt, an der Rückseite voll ausgearbeitet, mit Fransen gerändertem Rückenschild und herabhängender Quaste. Die rechte Hand erhoben in einem Haltegestus, in den der ehemalige Stab zu denken ist, der dazugehörige Sockel in Nussholz geschnitzt in Form eines hohen Rechteckpfeilers mit weit vorkragendem, verkröpftem, hohem, dreifach gegliedertem Gebälk und entsprechendem breitem Sockel über acht Kugelfüßen (teilweise durch Wurmbefall defekt, eine Kugel beigegeben). An der Vorderseite des Sockels im Hochrelief geschnitztes Vasenpfeilermotiv mit seitlichen Grotesken, Halbfiguren, der Unterleib jeweils in volutierende Blätter einziehend, die Dekoration im Zentrum bandwerkartig überschlungen, seitlich tragen vollplastisch geschnitzte Hermen-Karyatiden den links und rechts auskragenden Standsockel, die Figuren jeweils bärtig, Oberkörper mit schlichten Mantelkleidern bedeckt (wohl Symbole der Weisheit des Alten Testaments). Die Elfenbeinschnitzfigur wie der Sockel von hoher künstlerischer und schnitztechnischer Qualität.(8311849)


Large carved figure of a saint bishop in ivory on a corresponding, richly carved wooden base
Height of the ivory figure: 34 cm.
Total height with base: 60 cm.
Early 18th century.

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.