Thursday, 10 December 2015

Auction 16th - 18th Century Paintings

» reset

Giuseppe Zola, 1672 Brescia - 1743 Ferrara
Detailabbildung: Giuseppe Zola, 1672 Brescia - 1743 Ferrara
Detailabbildung: Giuseppe Zola, 1672 Brescia - 1743 Ferrara
Detailabbildung: Giuseppe Zola, 1672 Brescia - 1743 Ferrara
Giuseppe Zola, 1672 Brescia - 1743 Ferrara

Lot 304 / Giuseppe Zola, 1672 Brescia - 1743 Ferrara

Detail images: Giuseppe Zola, 1672 Brescia - 1743 Ferrara Detail images: Giuseppe Zola, 1672 Brescia - 1743 Ferrara Detail images: Giuseppe Zola, 1672 Brescia - 1743 Ferrara

304
Giuseppe Zola,
1672 Brescia - 1743 Ferrara

LANDSCHAFT MIR FIGUREN Öl auf Leinwand.
94 x 132 cm.

Catalogue price € 9.000 - 12.000 Catalogue price€ 9.000 - 12.000  $ 10,169 - 13,559
£ 7,650 - 10,200
元 68,220 - 90,960
₽ 652,860 - 870,480

 

Beigegeben eine Expertise von Emilio Negro.

Der ausgezeichnete Landschaftsmaler Giuseppe Zola ließ sich einerseits von Salvator Rosa, andererseits von dem, ab 1665 bis zu seinem Tod in Venedig lebenden Österreicher Johann Anton Eismann inspirieren. In späteren Jahren lassen sich auch Anklänge an Marco Ricci erkennen. All diese für Zola typischen Merkmale und kulturellen Bezüge finden sich in dieser schönen, hellen, luftigen Landschaft wieder, die von einem friedlichen Wasserlauf durchzogen wird und in deren Mitte eine märchenhafte Burg auf einem Hügel zu sehen ist. Kleine Hirtenfiguren bevölkern die Szene im Hintergrund, der seinerseits räumlich von einer Baumgruppe aus drei schmalen, gekrümmten Bäumen in ein Dreieck unterteilt wird. Das vorliegende Werk kann mit vielen Gemälden von Giuseppe Zola verglichen werden, wie zum Beispiel Paesaggio col Battesimo di Gesù und Paesaggio con il riposo durante la fuga in Egitto (Musei Civici, Ferrara) sowie Paesaggio con l'apparizione di Cristo ai discepoli in Emmaus und Paesaggio con la guarigione del cieco (Sammlung der Cassa di Risparmio di Ferrara). (1031651) (21)


Giuseppe Zola,
1672 Brescia - 1743 Ferrara

LANDSCAPE WITH FIGURES

Oil on canvas.
94 x 132 cm.

Accompanied by an experts report by Emilio Negro.

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.