Thursday, 27 June 2019

Auction Old Master Paintings Part II

» reset

Giuseppe Cesari, genannt „Cavalier d’Arpino“, 1568 Arpino – 1640 Rom
Detailabbildung: Giuseppe Cesari, genannt „Cavalier d’Arpino“, 1568 Arpino – 1640 Rom
Detailabbildung: Giuseppe Cesari, genannt „Cavalier d’Arpino“, 1568 Arpino – 1640 Rom
Detailabbildung: Giuseppe Cesari, genannt „Cavalier d’Arpino“, 1568 Arpino – 1640 Rom

801
Giuseppe Cesari,
genannt „Cavalier d’Arpino“,
1568 Arpino – 1640 Rom

ADORANTEN ENGEL Öl auf Leinwand, auf Holz.
106 x 73 cm.
Ungerahmt.

Catalogue price € 5.000 - 6.000 Catalogue price€ 5.000 - 6.000  $ 5,450 - 6,540
£ 4,400 - 5,280
元 39,150 - 46,980
₽ 352,450 - 422,939

 

Hüftstück eines in antikischer Manier gekleideten Jünglings, welcher durch einen links sichtbaren Flügels als Engel spezifiziert ist. In seiner linken Hand hält der Engel einen wohl vergoldeten Teller, auf welchem Rosen liegen. Eine solche auch in der rechten Hand des Engels.

Anbei in Kopie eine Expertise von Alessandro Delpriori, Universität Florenz.

Anmerkung:
Delpriori betont den hervorragenden Erhaltungszustand des Gemäldes und die innovative Kraft, welche ihm innewohnt. Auch sieht er das Gemälde als Anknüpfung an Werke Caravaggios. Cavalier d’Arpino ging um 1583 nach Rom und lernte dort Ende des 16. Jahrhunderts den Realismus Caravaggios kennen. Hier könnte er auch einen Bacchus Caravaggios gesehen haben, welcher für Ferdinando I de‘ Medicio gemalt wurde, dieses Bild könnte ihn beeinflusst haben. Delpriori schließt: „Es handelt sich also um ein Werk aus einer caravaggesken Phase des Cavalier d’Arpino, wobei er seiner Ausbildung als voll und ganz dem Cinquecento verhafteter Künstler treu blieb. Das Gemälde kann daher auf das beginnende 16. Jahrhundert datiert werden“.

Provenienz:
Europäische Privatsammlung. (1190801) (13)

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.