Ihre Suche nach Giovanni Antonio da Pesaro in der Auktion

 

Gemälde 16. - 18. Jahrhundert
Donnerstag, 6. Dezember 2012

» zurücksetzen

×

Ihr persönlicher Kunst-Agent

Detailabbildung: Giovanni Antonio da Pesaro, 1415 Pesaro – um 1477

Sie interessieren sich für Werke von Giovanni Antonio da Pesaro?

Gerne informieren wir Sie, wenn Werke von Giovanni Antonio da Pesaro in einer unserer kommenden Auktionen versteigert werden.

Bitte akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen

Giovanni Antonio da Pesaro, 1415 Pesaro – um 1477
Detailabbildung: Giovanni Antonio da Pesaro, 1415 Pesaro – um 1477
Detailabbildung: Giovanni Antonio da Pesaro, 1415 Pesaro – um 1477
Detailabbildung: Giovanni Antonio da Pesaro, 1415 Pesaro – um 1477
Detailabbildung: Giovanni Antonio da Pesaro, 1415 Pesaro – um 1477
Detailabbildung: Giovanni Antonio da Pesaro, 1415 Pesaro – um 1477

392
Giovanni Antonio da Pesaro,
1415 Pesaro – um 1477

DAS WUNDER DES HEILIGEN BIAGIO (BLASIUS) Öl/ Tempera auf Holz.
59 x 42 cm. Rahmenaußenmaß: 87 x 73,5 cm.
In einem Ädikularahmen mit seitlichen, vollplastischen, marmorierten Rundsäulen mit vergoldeten Kompositkapitellen.

Katalogpreis € 95.000 - 120.000 Katalogpreis€ 95.000 - 120.000  $ 102,600 - 129,600
£ 85,500 - 108,000
元 732,450 - 925,200
₽ 9,421,150 - 11,900,400

Der Maler hat die Enthauptungsszene in einer bergigen Landschaft wiedergegeben, der Heilige am Boden kniend, links neben ihm zwei weitere zum Tode verurteilte kniende Gestalten. Dahinter der Henker mit erhobenem Schwert in Begleitung geharnischter Ritter, dazwischen eine höfische Person, die wohl den Statthalter darstellen soll. Rechts fünf ältere Männer in orientalischen Mänteln, zum Teil mit Turban, die der Hinrichtung beiwohnen, einer der Männer hält eine Kerze in der Hand. Im Hintergrund stilisierte Baumreihe sowie zwischen den Felsengipfeln im Abendlicht stehende Stadtmauer mit Türmen.

Anmerkung:
Der Heilige lebte im 3. Jahrhundert und wurde Bischof von Sebaste, damals Hauptstadt der römischen Provinz Armenien. Der Überlieferung nach wurde er unter Kaiser Licinius, wahrscheinlicher aber unter Kaiser Diokletian enthauptet. Nachdem er im Kerker einen Jungen, der eine Fischgräte verschluckt hatte, vor dem Erstickungstod gerettet hat, gilt er seither auch als Heiliger Fürsprecher für Halsleiden. Aus dieser Überlieferung hat sich der "Blasius-Segen" entwickelt.

Provenienz:
Sammlung J. P. Gentner, Florentiner Sammlung, 1981, verauktioniert bei Christie's, Rom 26./ 27. Mai 1981 (Lot 237).

Literatur:
F. Zeri, "Me pinxit: Giovan Antonio da Pesaro", in: Proportioni, Florenz, 1948, S. 164 - 166, Abb. 187B.
P. Berardi, Giovanni Antonio Bellinzoni da Pesaro, 1988, S. 41 - 46. (881982)

Dieses Objekt wurde mit dem Datenbestand des Art Loss Registers individuell abgeglichen und ist dort weder als gestohlen, noch als vermisst registriert.

×

Ihr persönlicher Kunst-Agent

Sie wollen informiert werden, wenn in unseren kommenden Auktionen ein Werk von Giovanni Antonio da Pesaro angeboten wird? Aktivieren Sie hier ihren persönlichen Kunst-Agenten.

Bitte akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen

Sie wollen ein Werk von Giovanni Antonio da Pesaro kaufen?

Ihr persönlicher Kunst-Agent Kaufen im Private Sale Auktionstermine


Unsere Experten unterstützen Sie bei der Suche nach Kunstobjekten gerne auch persönlich.

Sie wollen ein Werk von Giovanni Antonio da Pesaro verkaufen?

Jetzt einliefern Verkaufen im Private Sale FAQ


Ihre Einlieferungen sind uns jederzeit willkommen. Gerne beraten unsere Experten Sie auch persönlich.
Kontakt zu unseren Experten

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe