Tuesday, 19 June 2012

Auction 16th - 18th Century Paintings

» reset

Gioacchino Assereto, 1600 - 1649

Lot 248 / Gioacchino Assereto, 1600 - 1649

Detailabbildung: Gioacchino Assereto, 1600 - 1649 Detailabbildung: Gioacchino Assereto, 1600 - 1649 Detailabbildung: Gioacchino Assereto, 1600 - 1649 Detailabbildung: Gioacchino Assereto, 1600 - 1649

248
Gioacchino Assereto,
1600 - 1649

Der Maler Assereto ging aus der Schule von Luciano Borzone hervor und stand in der Nachfolge des Giovanni Andrea Ansaldo, alsbald war er im ganzen ligurischen Gebiet tätig. Zunächst dem Stil von G. C. Procaccini verpflichtet, wandte er sich ab etwa 1618 mehr der Lombardischen Schule zu. In seinem Werk vereinigt sich der naturalistische Caravaggismus mit der Malweise auch von Bernardo Strozzi, wie wir dies an seiner Kreuzabnahme sehen, die im Palazzo Bianco in Genua zu sehen ist.

Catalogue price € 60.000 - 80.000

Share at Facebook Pin-It on Pinterest Share at Google+

 

LOT UND SEINE BEIDEN TÖCHTER FLIEHEN AUS DER BRENNENDEN STADT SODOM Öl auf Leinwand.
48,9 x 85,4 cm.

Das extrem querformatige Gemälde zeigt die altbiblische Geschichte vom Auszug Lots aus der brennenden Stadt Sodom. Hier wird der Moment gezeigt, in dem der alte, graubärtige Lot von einem Engel gemahnt wird, die Stadt zu verlassen. Lot selbst ist noch sitzend wiedergegeben, über die Schultern ein roter Mantel gelegt, der jünglingshafte Engel vom Rücken her gesehen in ockergelbem Kleid. Nach links ziehen die beiden Töchter - eine eine Schale auf dem Kopf tragend, die andere mit einer Weinkanne - entsprechend dem Bibeltext (Gen. 19,1 - 28), der die Töchter nachfolgend zeigt, wie sie den Vater trunken machen. Auch die beiden Töchter werden angeführt von einem nach links ziehenden, geflügelten Engel in rotem Kleid. Die Gestalt weitgehend ins Dunkel gestellt, gleichsam als nächtliche Schatten, die markanten Partien jedoch wirkungsvoll beleuchtet durch ein von links oben einfallendes, schräges Licht, gleichzeitig leuchtet die brennende Stadt am rechten Bildrand auf. Die Szene von der figürlichen Komposition abgeteilt durch den Schatten eines Baumstamms. Im Vordergrund der in Flammen stehenden Stadt die Ehefrau Lots, die sich - gemäß der Schrift - beim Rückwenden zur Stadt in eine Salzsäule verwandelt hat, hier bereits in weißer Farbigkeit vorgeführt.

Anmerkung:
Zuschreibungsbestätigung durch Prof. Vittorio Sgarbi.

Provenienz:
Christie's London, 31.10.1997, Lot 76.

Literatur:
T. Zenaro, Aggiunte al catalogo di Gioacchino Assereto, in: Paragone anno LVI, Nr. 669, November 2005, S. 35, 41, Anmerkung 42. (860525)


Gioacchino Assereto,
1600 - 1649
Oil on canvas.
48,9 x 85,4 cm.

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.