X

INFORMATION WE COLLECT

FUNCTIONAL COOKIES

These are tecnically necessary cookies, which enable us to improve the functionality of our website and to save your privacy setting for your next visit.

OPTIONAL COOKIES

We use the services of Google Analytics and Google Adwords Conversion Tracking to improve the performance of our website constantly. We collect pseudonomized data only and use cookies for this reason. You can find more information in our Privacy Policy.

Thursday, 27 June 2019

Auction Antiquities, Sculpture & Works of Art

» reset

Frückbarockes Kabinettkästchen mit zahlreichen Geheimfächern
Detailabbildung: Frückbarockes Kabinettkästchen mit zahlreichen Geheimfächern
Detailabbildung: Frückbarockes Kabinettkästchen mit zahlreichen Geheimfächern
Detailabbildung: Frückbarockes Kabinettkästchen mit zahlreichen Geheimfächern
Detailabbildung: Frückbarockes Kabinettkästchen mit zahlreichen Geheimfächern

386
Frückbarockes Kabinettkästchen mit zahlreichen Geheimfächern

Wohl Frankreich, frühes 17. Jahrhundert.

Catalogue price € 7.000 - 9.000 Catalogue price€ 7.000 - 9.000  $ 7,630 - 9,810
£ 6,160 - 7,920
元 54,810 - 70,470
₽ 493,429 - 634,410

 

Über vier gequetschten und profilierten Kugelfüßen der kastenförmige Korpus mit Karyatiden als Ecklösungen über profilierter Basis. Der Scharnierdeckel die frontseitige Lade haltend, diese innen mit graviertem Silberband- und Flächendekor. Inneneinrichtung des Kästchens im Deckel mit Wellenleistenprofil und Spiegel sowie seitlich davon gravierte figürliche Darstellungen nach zeitgenössischen Kupferstichen. Inneneinrichtung mit großem Legefach mit Samt ausgekleidet, dieses komplett hervorziehbar mit dem gesamten Unterbau, welcher vier Schubfächer mit gravierten Silberplättchen und Messingzugknäufen sowie dem separat herausnehmbaren Kabinettfach beeinhaltet, welches bodenseitig mit polychromem Églomisé sowie seitlich kantig eingesetzten Spiegelflächen ausgekleidet ist. Dieses selbst komplett herausnehmbar und einen textilen Schachbrettmusterboden freigegebend, dahinter drei weitere Schubfächer, welche ihrerseits mit silbernen Ornamentbändern geschmückt sind und jeweils mit einem Seitenzuggriff versehen sind (einmal fehlend). Auch diese Schubfächer jeweils mit pfirsichfarbenem Samt ausgekleidet. Ein Schlüssel vorhanden. (11906631) (13)

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.