Auction Furniture

» reset

 Französisches Bureau-Plat des 18. Jhdts.

44
Französisches Bureau-Plat des 18. Jhdts.

Auf kraftvoll gebogten kantigen Beinen mit originalen Sabots das Bureau-Plat mit aufwändigen und durchbrochen gearbeiteten Beschlägen im Kniebereich. Auf der Vorderseite drei Schubladen mit Bronzebeschlägen, Schlüsselschilden sowie großen Blattornamenten aus Messing, alle feuervergoldet. Schlösser der Schubladen vorhanden. Zwei ergänzte Schlüssel. Leicht überstehende Platte mit einem profilierten und geschweiften Messingband versehen. Die Ecken mit Rocaillen-Motiven belegt. Das Möbel vollfurniert mit Bandintarsien, Rauten bildend. Eingelegte Lederplatte mit aufwändigem, geprägtem und vergoldetem Dekor. Auf der Rückseite ähnliche Anordnung der feuervergoldeten Beschläge auf Scheinschubladen.

Catalogue price € 75.000 - 90.000 Catalogue price€ 75.000 - 90.000  $ 90,000 - 108,000
£ 67,500 - 81,000
元 567,000 - 680,400
₽ 6,387,750 - 7,665,300

You would like to sell a similar artwork in auction?

Consign now Private Sale Service FAQ


Your consignments are always welcome.

Our staff will be happy to personally assist you every step of the way. We look forward to your call.
Get in touch with our experts

 

Further information on this artwork

H.: 77 cm. B.: 148 cm. T.: 76 cm.
Das Möbel ist gestempelt: Peridiez.
Frankreich, 18. Jhdt.

Anmerkung:
Brice Peridiez wurde Meisterébénist um 1737 und ließ sich in Paris nieder. Seine Adresse war Rue du Faubourg-Saint-Antoine. Er heiratete Marie Francoise Douay, die ihm fünf Kinder gebar, von denen sich Gérard und Louis auch dem Ebénistentum verschrieben. Gestorben ist er 1757. Seine dreizeilige Signatur B/PERI/DIEZ. (611671)

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.

 

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe