Auktion Möbel & Einrichtung

» zurücksetzen

Französische Kaminuhr mit der seltenen Bildthematik der „Lotterie“
Detailabbildung: Französische Kaminuhr mit der seltenen Bildthematik der „Lotterie“
Detailabbildung: Französische Kaminuhr mit der seltenen Bildthematik der „Lotterie“
Französische Kaminuhr mit der seltenen Bildthematik der „Lotterie“

117
Französische Kaminuhr mit der seltenen Bildthematik der „Lotterie“

Höhe: 41 cm.
Breite: 31 cm.
Tiefe: 11 cm.
Das weiße Emailzifferblatt mit römischen Stunden und arabischen Minuten trägt die Herstellerbezeichnung „Le fevre suc de De Belle/ à Paris“.
Paris, um 1820.

Katalogpreis € 4.000 - 6.000 Katalogpreis€ 4.000 - 6.000  $ 4,400 - 6,600
£ 3,600 - 5,400
元 28,680 - 43,020
₽ 333,200 - 499,800

Sie wollen ein ähnliches Werk verkaufen?

Jetzt einliefern Verkaufen im Private Sale FAQ


Ihre Einlieferungen sind uns jederzeit willkommen.

Gerne beraten unsere Experten Sie auch persönlich, wir freuen uns über Ihren Anruf
Kontakt zu unseren Experten

 

Weitere Informationen zu diesem Werk

Bronze, feuervergoldet. Der längsziehende Sockel, an den Schmalseiten oval abgerundet, trägt einen weiteren Stellsockel mit darauf liegender Lotterietrommel, in der das Zifferblatt eingefügt ist. Seitlich daneben, auf einem Hocker, im Laufschritt stehend, die beinahe noch jugendlich wiedergegebene Glücksgöttin mit ausgebreiteten Schwingen, die einen Lottozettel mit der Zahl „80“ über dem Kopf hält. Am Boden weiterer loser Zettel, mit Zahlen beschriftet. Dem Thema entsprechend, an der rechten Seite ein Füllhorn aus dem sich Goldstücke ergießen. Ebenso themenbezogen das Relief im Sockel mit Darstellung einer jungen Frau am Tisch, der ein geflügeleter Schicksalsbote aus der Hand liest. Vergoldete, fein durchbrochen gearbeitete Zeiger. Vierzehntagegehwerk, Pendel an Fadenaufhängung, Schlossscheibenschlagwerk mit Halbstunden- und Stundenschlag auf Glocke, die Rückplatine bezeichnet durch graviertes „L“. (1211845) (2) (11)

Dieses Objekt wurde mit dem Datenbestand des Art Loss Registers individuell abgeglichen und ist dort weder als gestohlen, noch als vermisst registriert.

 

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe