Thursday, 2 July 2020

Auction Old Master Paintings - Part I

» reset

Francesco Galli, genannt „Francesco Napoletano“, tätig um 1485 – 1501, zug.
Detailabbildung: Francesco Galli, genannt „Francesco Napoletano“, tätig um 1485 – 1501, zug.
Detailabbildung: Francesco Galli, genannt „Francesco Napoletano“, tätig um 1485 – 1501, zug.
Detailabbildung: Francesco Galli, genannt „Francesco Napoletano“, tätig um 1485 – 1501, zug.
Detailabbildung: Francesco Galli, genannt „Francesco Napoletano“, tätig um 1485 – 1501, zug.
Detailabbildung: Francesco Galli, genannt „Francesco Napoletano“, tätig um 1485 – 1501, zug.
Detailabbildung: Francesco Galli, genannt „Francesco Napoletano“, tätig um 1485 – 1501, zug.
Detailabbildung: Francesco Galli, genannt „Francesco Napoletano“, tätig um 1485 – 1501, zug.

463
Francesco Galli,
genannt „Francesco Napoletano“,
tätig um 1485 – 1501, zug.

MARTYRIUM DES HEILIGEN SEBASTIAN Öl auf Nussholz. Parkettiert.
137,5 x 71,2 cm.
Ungerahmt. Beidseitig ca. 1 cm breite Ansatzleisten.

Catalogue price € 50.000 - 70.000 Catalogue price€ 50.000 - 70.000  $ 56,000 - 78,400
£ 45,000 - 63,000
元 398,000 - 557,200
₽ 3,981,000 - 5,573,400

You would like to sell a similar artwork in auction?

Consign now Private Sale Service FAQ


Your consignments are always welcome.

Our staff will be happy to personally assist you every step of the way. We look forward to your call.
Get in touch with our experts

 

Further information on this artwork

Betont hochformatiges Tafelbild, in dieser Größe wohl als Altarblatt geschaffen. Die nur mit einem Lendentuch bekleidete Märtyrerfigur im Zentrum, nimmt nahezu die gesamte Bildhöhe ein. Die Arme rückwärts mit schlanken, riemenartigen Stricken an den Baumstamm gebunden, der von der Figur überwiegend verdeckt wird und lediglich über dem Haupt hochragt. Seitlich zieht ein Zweig mit jungen Blättern vor den blauen Himmelsgrund. Der Standort ist erhöht gewählt, oberhalb eines Flusslaufes mit Blick auf die mächtigen, bewachsenen Felsblöcke an der gegenüberliegenden Uferseite. Am diesseitigen Ufer Reiter mit Lanzen und Fußsoldaten mit Bogen; auf dem Fluss zwei Kähne. Im Hintergrund links ist eine Burg- und Brückenanlage in blauer Luftperspektive gezeigt. Die am Boden im Vordergrund liegenden Gebeine sowie die Wurfsteine erklären den Ort als Hinrichtungsstätte. Als Repoussoir hat der Maler beidseitig junge Bäume an die Bildränder gesetzt, die andererseits auch die Jugend des Heiligen symbolisieren.
Wie in der Italienischen Malerei üblich, sind die Bluttropfen der Pfeilwunden nur sehr dezent gezeigt. Das Leiden des Gemarterten wird durch den geneigten Kopf und den Gesichtsausruck vergegenwärtigt.
Die Zuweisung an den Künstler lässt sich bekräftigen durch ein themengleiches Gemälde des Meisters, das sich im Museum Boymans-van Beuningen, Rotterdam befindet, geschaffen um 1490. Der Bildvergleich zeigt Ähnlichkeiten nicht allein in der Auffassung der Körperlichkeit, sondern auch bei einzelnen Details, wie etwa die nur schmal wiedergegebenen Stricke, die Art der Wiedergabe des Sandbodens mit den Gräsern. Sehr ähnlich gestaltete Felsformationen finden wir etwa auch in dem Gemälde „Sacra Famiglia“, (Austin Arts Center, Trinity College, Hartford, CT.). Rest. A. R. (12307111) (11)


Francesco Galli,
also known as “Francesco Napoletano”,
active ca. 1485 – 1501, attributed
MARTYRDOM OF SAINT SEBASTIAN Oil on walnut. Parquetted.
137.5 x 71.2 cm.
Unframed. Ca. 1cm wide slats attached on either side.

Portrait-format panel painting created as an altarpiece. The attribution of the artist is confirmed by a painting of the same subject by the master held at the Museum Boymans-van Beuningen in Rotterdam and created ca. 1490. An image comparison shows not only similarities in the concept of the physicality but also in individual details. A very similarly created rock formation can be found in the painting “The Holy Family”, (Austin Arts Center, Trinity College, Hartford, CT.). Restored.

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.

 

X

INFORMATION WE COLLECT

FUNCTIONAL COOKIES

These are technically necessary cookies, which enable us to improve the functionality of our website and to save your privacy setting for your next visit.

OPTIONAL COOKIES

We use the services of Google Analytics and Google Adwords Conversion Tracking to improve the performance of our website constantly. We collect pseudonomized data only and use cookies for this reason. You can find more information in our Privacy Policy.

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe