Thursday, 28 March 2019

Auction Old Master Paintings

» reset

Francesco Fracanzano, auch genannt „Ciccio Fracanzano“, 1612 Monopoli – um 1656 Neapel, zug.

1220
Francesco Fracanzano, auch genannt „Ciccio Fracanzano“,
1612 Monopoli – um 1656 Neapel, zug.

DER HEILIGE DOMINIKUS BEWIRKT EIN WUNDER Öl auf Leinwand.
124 x 115 cm.

Catalogue price € 30.000 - 45.000 Catalogue price€ 30.000 - 45.000  $ 33,900 - 50,849
£ 25,500 - 38,250
元 227,400 - 341,100
₽ 2,176,200 - 3,264,300

 

Dominikus, der Gründer des gleichnamigen Ordens (1170-1221), ist hier in einer Situation wiedergegeben, die der Legende entspricht, wonach der durch ein Kreuzzeichen ein Gewitter zum Aufhören brachte. Hier in weißer Ordenstracht mit schwarzem Skapulier und bärtig wiedergegeben, in kniender Haltung nach links, mit ausgebreiteten Armen, die die Kreuzform andeuten soll. Er blickt nach oben, dem Gewitterhimmel entgegen, der sich bereits aufhellt. Am linken Bildrand eine nicht näher deutbare Gestalt in Verzweiflung wiedergegeben.
 
Fracanzano wirkte zunächst in der Werkstatt des Jusepe de Ribera (1588/91-1652), was seinen Malstil nachhaltig beeinflusste. Er gilt als wichtiger Vertreter einer naturalistischen Barock-Stilistik der Malschule von Neapel, zu der auch sein Schwager Salvator Rosa (1615-1673) zählt. (1182106) (11)

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.