Friday, 27 March 2009

Auction Paintings

» reset

Detailabbildung: Francesco Barbieri, genannt Guercino, 1591 Cento - 1666 Bologna

Lot 265 / Francesco Barbieri, genannt Guercino, 1591 Cento - 1666 Bologna

Detailabbildung: Francesco Barbieri, genannt Guercino, 1591 Cento - 1666 Bologna Detailabbildung: Francesco Barbieri, genannt Guercino, 1591 Cento - 1666 Bologna Detailabbildung: Francesco Barbieri, genannt Guercino, 1591 Cento - 1666 Bologna Detailabbildung: Francesco Barbieri, genannt Guercino, 1591 Cento - 1666 Bologna Detailabbildung: Francesco Barbieri, genannt Guercino, 1591 Cento - 1666 Bologna Detailabbildung: Francesco Barbieri, genannt Guercino, 1591 Cento - 1666 Bologna

265
Francesco Barbieri, genannt Guercino,
1591 Cento - 1666 Bologna

DIE BIBLISCHE ABIGAIL

Catalogue price € 140.000 - 150.000

Share at Facebook Pin-It on Pinterest Share at Google+

 

Öl auf Leinwand. Doubliert.

116 x 96 cm.



Alttestamentarische Darstellung der Abigail, die spätere Frau König Davids, hier wiedergegeben in Dreiviertel-figur im Zentrum des Bildes; rechts wohl ihr ehemaliger Ehemann Nabal, links einer der Knechte des jungen David mit einem Esel im Hintergrund. Biblische Fantasielandschaft mit Turm und Palastgebäude mit Arkaden. Der Bibel gemäß verehelicht sich Abigail mit dem jungen David nach dem Tod ihres Mannes Nabal, der nach einem Trinkgelage ums Leben kommt. So ist die Tischgesellschaft im Gebäude des Hintergrundes wohl als diese Legendeneinzelheit zu deuten. Im Bild erhält Abigail Nachricht von David durch dessen Boten, worauf sie in Sehnsucht nach ihm verfällt.



Anmerkung:

Dem Gemälde ist eine ausführliche Expertise von Emilio Negro, Modena, vom 28.09.2002 beigegeben, in der das Gemälde als ein Gegenstück zu einem weiteren David-Bildthema erkannt wird, mit entsprechenden Vergleichsverweisen sowie Literaturverweisen auf:



G.B. Pasqualini, Benedetto Gennari e la Bottega di Guercino, Bologna, 1986, S. 222, Nr. 25, 236-237, das Gegenstück dort 1627 eingeordnet.



Ferner erwähnt das Gutachten eine Komposition von 1636, erwähnt in:



D. Mahon, Il Guercino, Disegni, Catalogo della Mostra, Bologna, 1969, S. 135.







Weitere erwähnte Literatur:



B.W. Meyer - C. van Tuyll, Disegni italiani del Teylers Museo, Florenz/ Rom, 1983, Nr. 55.



Ders., The Drawings of Guercino in the Collection of Her Majesty the Queen at Windsor Castle, Cambridge, 1989, S. 25, Katalognummer. 48.



ders., Drawings from dutch collections, Grafenhage/ Den Haag, 1991, S. 60-61, Nr. 16.



ders., Il Guercino, Disegni, Bologna, 1992, S. 103,



Nr. 62.







Abschließend wird im Gutachten darauf hingewiesen, dass der Autor beabsichtigt, das vorliegende Gemälde in eine bevorstehenden Publikation aufzunehmen. (731795)

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.