Friday, 8 December 2006

Auction Furnitures

» reset

 Feines Mainfränkisches Aufsatzmöbel (Abb. rechts)

32
Feines Mainfränkisches Aufsatzmöbel (Abb. rechts)

Auf stark gebogten und geschneckten Beinen stehende zweischübige Kommode. Die Zarge beschnitzt mit gegeneinander gestellten Voluten. Die Ecken der Kommode abgeschrägt und mit Schnitzereien versehen. Die Kommodenfront doppelt geschweift mit Bandintarsien und Wurzelfurnier versehen. Die seitliche Zarge sowie die seitlichen Flächen ähnlich dekoriert. Die Platte mit zwei großen Feldern sowie mit Bandintarsien versehen. Bronzebeschläge von Schlüsselschildern und Zuggriffen, feuervergoldet. Der Aufsatz entsprechend dem Unterbau mit geschweiften und geschneckten Füßen sowie gebogter, beschnitzter Zarge. Ein zentrales Tabernakelfach sowie seitlich davon jeweils drei übereinander angeordnete Schubladen. Über dem Tabernakelfach eine weitere Schublade. Die Ecken wie die Kommode abgeschrägt und mit Schnitzereien versehen. Unterschiedliche Bandintarsien. Das Gesims seitlich gebogt und profiliert gearbeitet mit jeweils zwei Ablage-flächen für Vasen. Schlösser und zwei Schlüssel vorhanden. Nussbaum- und Ahornholz. Zentralverriegelung des Korpus.

Catalogue price € 25.000 - 30.000 Catalogue price€ 25.000 - 30.000  $ 27,250 - 32,700
£ 22,000 - 26,400
元 195,750 - 234,900
₽ 1,762,249 - 2,114,700

 

Gesamthöhe des Möbels: 174 cm.
Breite des Unterbaus: 134 cm.
Tiefe: 66 cm.
Mainfranken, um 1750.
(641374)

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.