X

INFORMATION WE COLLECT

FUNCTIONAL COOKIES

These are technically necessary cookies, which enable us to improve the functionality of our website and to save your privacy setting for your next visit.

OPTIONAL COOKIES

We use the services of Google Analytics and Google Adwords Conversion Tracking to improve the performance of our website constantly. We collect pseudonomized data only and use cookies for this reason. You can find more information in our Privacy Policy.

Thursday, 6 December 2012

Auction Furniture

» reset

Feines Kabinett, gestempelt FERD. POGLIANI MILANO
Detailabbildung: Feines Kabinett, gestempelt FERD. POGLIANI MILANO
Detailabbildung: Feines Kabinett, gestempelt FERD. POGLIANI MILANO
Detailabbildung: Feines Kabinett, gestempelt FERD. POGLIANI MILANO
Detailabbildung: Feines Kabinett, gestempelt FERD. POGLIANI MILANO
Detailabbildung: Feines Kabinett, gestempelt FERD. POGLIANI MILANO
Detailabbildung: Feines Kabinett, gestempelt FERD. POGLIANI MILANO
Detailabbildung: Feines Kabinett, gestempelt FERD. POGLIANI MILANO

180
Feines Kabinett, gestempelt "FERD. POGLIANI MILANO"

Höhe: 151 cm.
Breite: 81 cm.
Tiefe: 51 cm.
Italien/ Mailand, spätes 19. Jahrhundert.

Catalogue price € 9.000 - 12.000 Catalogue price€ 9.000 - 12.000  $ 9,990 - 13,320
£ 7,560 - 10,080
元 70,290 - 93,720
₽ 636,210 - 848,280

 

Zweiteiliger Aufbau in tropischem Holz, ganz ebonisiert, reich in Elfenbein intarsiert und teilweise bandintarsiert, opulent mit diversen Steinen und Halbedelsteinen verziert. Auf rechteckigem Postament zwei S-förmige Beine, welche den Zargenkasten mit Schublade, diese mehrfach gestempelt "FERD. POGLIANI EBENISTA MILANO" tragen. Darüber Kabinettaufsatz mit zwei Türen, flankiert von vollrund gearbeiteten Säulen. Darunter zwei weitere kleine Schübe, ebenfalls gestempelt "FERD. POGLIANI EBENISTA MILANO". Abschließende, durchbrochen gearbeitete Messinggalerie. Vergoldete Messingbeschläge, erg. Leichte Alterssp. Originale Schlösser und Schlüssel.

Anmerkung:
Ferdinando Pogliani, 1832 - 1899, war einer der berühmtesten Ebenisten und Sculpteure in Italien der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts und wurde u.a. für seine Arbeiten im Turiner Salon 1898 geehrt. (881421)

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.