Wednesday, 1 July 2015

Auction Modern Art

» reset

Christo 1935 Gabrovo
Detail images:  Christo 1935 Gabrovo

Lot 473 / Christo 1935 Gabrovo

473
Christo
1935 Gabrovo

Orange Store Front, 1965 Mischtechnik auf Papier.
76,6 x 57,4 cm.
Links unten betitelt. Rechts unten signiert und datiert. Verso Etiketten.
Im Plexiglaskasten gerahmt.

Catalogue price € 100.000 - 150.000 Catalogue price€ 100.000 - 150.000  $ 113,999 - 170,999
£ 89,000 - 133,500
元 777,000 - 1,165,500
₽ 7,567,000 - 11,350,500

 

Beigegeben in Kopie eine Expertise von Daniel Varenne vom 18. März 2003 mit der Archiv-Nr. 12’503 sowie ein Zertifikat von Fuoricentro.

Seine erste „Store Front“ entwarf Christo 1964 in New York. Das verhangene, unpersonalisierte Schaufenster lässt keine Rückschlüsse auf den Inhalt der Auslage oder auf die Art des Geschäftes zu. Was sich hinter dem Schaufenster verbirgt wird damit zur reinen Annahme des Betrachters. Die Draperien der von innen sorgfältig verhängten Fenster nehmen Elemente von Christo und Jeanne-Claudes zukünftigen Werken voraus, wie „Valley Curtains“ oder „The Gates“. Die „Store Fronts“ gehören mit den „Show Windows“ und „Show Cases“ zu den ersten Arbeiten, die nicht einhüllen. Der Rahmen der Fenster wird nicht verdeckt und auf diesem Weg seine skulpturale Kraft sichtbar. Die vorliegende Arbeit vermittelt einen perfekten Eindruck der Wirkung, die durch die Verhängung erzeugt wird. Die Arbeit macht zudem die Änderung der „Store Fronts“ 1965 sichtbar. In diesem Jahr wandelte sich die Farbigkeit der Entwürfe von warmen, zuweilen auch leicht dunkleren Tönen, z. B. von Papier und Packpapier hin zu einer klareren, kühleren, industriellen Farbigkeit.

Provenienz:
Sammlung Zucker, Brüssel. (1012781)


Cristo,
1935 Gabrovo

ORANGE STORE FRONT, 1965

Mixed media on paper.
76.6 x 57.4 cm.
Titled lower left. Signed and dated lower right.
Verso labels.

Accompanied by a copy of the expert’s report by Daniel Varenne dated 18 March 2003, archive no. 12’503 and a certificate from Fuoricentro.

The present work gives a perfect impression of the effect achieved by wrapping. The work also displays the change of the Store Fronts in 1965. In that year the colouration of the designs changed from warm to sometimes slightly darker shades, for example from paper and baking paper to clearer, cooler, industrial colouration.

Provenance:
Zucker collection, Brussels.

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.