Friday, 30 June 2006

Auction Auction Furniture

» reset

Detailabbildung: Bedeutende Louis XV-Kommode des Pariser Meister Mathieu Criaerd

Lot 52 / Bedeutende Louis XV-Kommode des Pariser Meister Mathieu Criaerd

Detailabbildung: Bedeutende Louis XV-Kommode des Pariser Meister Mathieu Criaerd Detailabbildung: Bedeutende Louis XV-Kommode des Pariser Meister Mathieu Criaerd Detailabbildung: Bedeutende Louis XV-Kommode des Pariser Meister Mathieu Criaerd Detailabbildung: Bedeutende Louis XV-Kommode des Pariser Meister Mathieu Criaerd Detailabbildung: Bedeutende Louis XV-Kommode des Pariser Meister Mathieu Criaerd Detailabbildung: Bedeutende Louis XV-Kommode des Pariser Meister Mathieu Criaerd Detailabbildung: Bedeutende Louis XV-Kommode des Pariser Meister Mathieu Criaerd

52
Bedeutende Louis XV-Kommode des Pariser Meister Mathieu Criaerd

Herausragende, geschweifte zweischübige Kommode mit reichen, feuervergoldeten Bronzebeschlägen. Geschweifte Beine mit durchbrochen gearbeiteten und fein nachziselierten Sabots. Die gebogten Ecken der Kommode mit großen Bronzebeschlägen versehen, mit Blüten-, Blatt-, Rocaillen- und Kartuschendekor. Beide Schubladen belegt mit Bronzebeschlägen, die über die Schubaldeneinteilung hinaus gehen. Rocaillen, Blattwerk, C-Voluten und asymmetrisch gearbeitetes großes Schlüsselschild. Die Vorder- seiten mit Würfelmarketerie. Verwendet wurden überwiegend Satin- und Veilchenholz. Die Seiten in zwei großen, von feuervergoldeten Beschlägen umrahmten Feldern ebenso mit Würfelmarketerie versehen. Die Marmorplatte entsprechend dem Korpus gebogt und leicht überstehend. Marmor von Typus “Brèche rouge“. Schlösser und ein Schlüssel vorhanden. Hervorragender Erhaltungszustand.
H.: 84 cm. B.: 133 cm. T.: 60 cm.
Frankreich, Paris, 18. Jhdt.
Anmerkung: Die Kommode ist gestempelt von Mathieu Criaerd. Er wurde Meister in Paris im Jahr 1730. Die Rück- seite der Kommode trägt eine Inventarnummer von Chateau de Marly. Die Schlösser sind gemarkt mit einem bekröntem “C“. (621101)

Catalogue price € 80.000 - 96.000

Share at Facebook Pin-It on Pinterest Share at Google+

 

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.