Auktion Silber

» zurücksetzen

Außergewöhnlich großer Pokal in Renaissance-Stil
Detailabbildung: Außergewöhnlich großer Pokal in Renaissance-Stil
Detailabbildung: Außergewöhnlich großer Pokal in Renaissance-Stil
Detailabbildung: Außergewöhnlich großer Pokal in Renaissance-Stil
Detailabbildung: Außergewöhnlich großer Pokal in Renaissance-Stil
Detailabbildung: Außergewöhnlich großer Pokal in Renaissance-Stil
Detailabbildung: Außergewöhnlich großer Pokal in Renaissance-Stil
Detailabbildung: Außergewöhnlich großer Pokal in Renaissance-Stil

653
Außergewöhnlich großer Pokal in Renaissance-Stil

Höhe: ca. 93 cm.
Standring mit Birminghamer Beschau und unidentifizierten, weil verschlagenen Marken.
Birmingham, 19. Jahrhundert.

Katalogpreis € 25.000 - 35.000 Katalogpreis€ 25.000 - 35.000  $ 27,500 - 38,500
£ 22,500 - 31,500
元 179,250 - 250,950
₽ 2,082,500 - 2,915,500

Sie wollen ein ähnliches Werk verkaufen?

Jetzt einliefern Verkaufen im Private Sale FAQ


Ihre Einlieferungen sind uns jederzeit willkommen.

Gerne beraten unsere Experten Sie auch persönlich, wir freuen uns über Ihren Anruf
Kontakt zu unseren Experten

 

Weitere Informationen zu diesem Werk

Silber, getrieben, gegossen, ziseliert, vergoldet, teilemailliert. Durchbrochen gearbeiteter Stand mit Buckelfuß mit Eselsbrückenkartuschen mit getriebenem Puttodekor. Zwischen zwei Spulennodi Bacchusfigur als Schaft. Geschnürte Kuppa mit figürlich getriebenen Kartuschen, emaillierter Granulationsornamentik und abschließenden Ornamentbändern. Hoher Steckdeckel mit Reliefs, Maiendekor, Emailleknaufkugeln und figürlicher Bekrönung. Minimal rest., kleinere Verluste (eine Blüte, Emaille), Silber teilweise etwas rissig. (1042321) (13)


Exceptionally large Silver Cup in Renaissance Style
Height: ca. 93 cm.
Foot rim hallmarked with Birmingham city mark and further unidentified, mis-struck hallmarks.
Birmingham, 19th century.

Silver; wrought, cast, chased and partly enamelled. With minimal restoration, minor blemishes to the floral and enamel decoration. Cracks to the silver in places.

Dieses Objekt wurde mit dem Datenbestand des Art Loss Registers individuell abgeglichen und ist dort weder als gestohlen, noch als vermisst registriert.

 

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe