Ihre Suche nach Anthonie Palamedesz in der Auktion

 

Gemälde 16. - 18. Jahrhundert
Mittwoch, 4. Juli 2018

» zurücksetzen

×

Ihr persönlicher Kunst-Agent

Detailabbildung: Anthonie Palamedesz, 1601 Delft – 1673 Amsterdam

Sie interessieren sich für Werke von Anthonie Palamedesz?

Gerne informieren wir Sie, wenn Werke von Anthonie Palamedesz in einer unserer kommenden Auktionen versteigert werden.

Bitte akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen

Anthonie Palamedesz, 1601 Delft – 1673 Amsterdam
Detailabbildung: Anthonie Palamedesz, 1601 Delft – 1673 Amsterdam
Detailabbildung: Anthonie Palamedesz, 1601 Delft – 1673 Amsterdam
Detailabbildung: Anthonie Palamedesz, 1601 Delft – 1673 Amsterdam
Detailabbildung: Anthonie Palamedesz, 1601 Delft – 1673 Amsterdam
Detailabbildung: Anthonie Palamedesz, 1601 Delft – 1673 Amsterdam

464
Anthonie Palamedesz,
1601 Delft – 1673 Amsterdam

DER TANZ UM DAS GOLDENE KALB Öl auf Leinwand. Doubliert.
78,5 x 112,5 cm.
Ungerahmt.

Katalogpreis € 60.000 - 100.000 Katalogpreis€ 60.000 - 100.000  $ 64,800 - 108,000
£ 54,000 - 90,000
元 462,600 - 771,000
₽ 5,950,200 - 9,917,000

Die biblische Szene aus dem Buch Exodus ist hier in eine zisalpine Landschaft versetzt. Diese mit hohen Eichenbäumen, unter denen sich die Festgesellschaft versammelt sowie mit einer hügeligen Landschaft, die nach rechts hinten zieht, in der sich das eigentliche Bildthema vollzieht: Eine Menschenmenge umtanzt eine Säule, auf der ein goldenes Kalb aufgestellt ist. Weiter hinten links ist das biblische Gegenstück zu dieser heidnischen Verehrung wiedergegeben: Moses und Aaron opfern mit einigen Begleitern an einem Rauchaltar.
Auffallend an dem Gemälde ist die Tatsache, dass der eigentliche theologische Sachverhalt zur Seite gerückt wird, während der Hauptgegenstand die üppige Bewirtung höfischer Figuren im Vordergrund ist. Weiter hinten, zwischen den Bäumen, tanzende Figuren des etwas niederen Standes vor Wirtshauszelten. Im Vordergrund links liegen ausgebreitet zwischen den sitzenden höfischen Gestalten Teller und Schüsseln, diese mit erlesenen Speisen und Früchten, dazwischen ein goldener Weinkühler.
Zweifellos ist das Gemälde dahingehend zu deuten, dass die im goldenen Zeitalter des 17. Jahrhunderts aufkommende Prunkliebe, Völlerei und Trinkgelage im übertragenen Sinn als "Tanz um das goldene Kalb" zu verstehen sind. Damit ist das Gemälde als Sozialkritik der Zeit zu verstehen. Zudem ist die Wiedergabe von Landschaften im Werk des Malers äußerst selten zu finden. (1150302) (11)


Anthonie Palamedesz,
1601 Delft – 1673 Amsterdam
THE DANCE AROUND THE GOLDEN CALF
Oil on canvas. Relined.
78.5 x 112.5 cm.
Unframed.

The biblical scene from the Book of Exodus has been transferred to an alpine landscape. Without a doubt, the painting can be interpreted as a contemporary interpretation of the love of pomp, gluttony and drinking orgies that had a popular rise in the 17th century. The painting is to be understood as social criticism of the time. The rendition of this type of landscape is very rare in the artist's oeuvre.

Dieses Objekt wurde mit dem Datenbestand des Art Loss Registers individuell abgeglichen und ist dort weder als gestohlen, noch als vermisst registriert.

×

Ihr persönlicher Kunst-Agent

Sie wollen informiert werden, wenn in unseren kommenden Auktionen ein Werk von Anthonie Palamedesz angeboten wird? Aktivieren Sie hier ihren persönlichen Kunst-Agenten.

Bitte akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen

Sie wollen ein Werk von Anthonie Palamedesz kaufen?

Ihr persönlicher Kunst-Agent Kaufen im Private Sale Auktionstermine


Unsere Experten unterstützen Sie bei der Suche nach Kunstobjekten gerne auch persönlich.

Sie wollen ein Werk von Anthonie Palamedesz verkaufen?

Jetzt einliefern Verkaufen im Private Sale FAQ


Ihre Einlieferungen sind uns jederzeit willkommen. Gerne beraten unsere Experten Sie auch persönlich.
Kontakt zu unseren Experten

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe