X

INFORMATION WE COLLECT

FUNCTIONAL COOKIES

These are technically necessary cookies, which enable us to improve the functionality of our website and to save your privacy setting for your next visit.

OPTIONAL COOKIES

We use the services of Google Analytics and Google Adwords Conversion Tracking to improve the performance of our website constantly. We collect pseudonomized data only and use cookies for this reason. You can find more information in our Privacy Policy.

Friday, 28 June 2019

Auction Impressionists, Modern Art & 19th/20th Century Paintings

» reset

Angiolo Tommasi, 1858 Livorno – 1923 Torre del Lago, zug.
Detailabbildung: Angiolo Tommasi, 1858 Livorno – 1923 Torre del Lago, zug.
Detailabbildung: Angiolo Tommasi, 1858 Livorno – 1923 Torre del Lago, zug.
Detailabbildung: Angiolo Tommasi, 1858 Livorno – 1923 Torre del Lago, zug.

1558
Angiolo Tommasi,
1858 Livorno – 1923 Torre del Lago, zug.

DIE WÄSCHERIN Öl auf Leinwand. Doubliert.
123 x 80 cm.

Catalogue price € 7.000 - 9.000 Catalogue price€ 7.000 - 9.000  $ 7,770 - 9,990
£ 5,880 - 7,560
元 54,670 - 70,290
₽ 494,830 - 636,210

 

Im Inneren eines Kellerraumes, in den durch eine vergitterte Fensteröffnung das Licht hereinfällt, steht eine junge Frau vor einem Waschbottich. Sie hat braunes Haar, trägt ein dunkelblaues, leicht gestreiftes Kleid und einen roten Schal um ihren Hals. Sie ist mit hochgekrämpelten Ärmeln gerade dabei ein nasses Wäschestück auszuwringen und konzentriert sich dabei mit ihrem Blick auf diese Arbeit. Auf dem vor ihr stehenden quadratischen Wasserbecken liegen weitere Wäschestücke sowie eine Seife. Seitlich des Beckens ist weitere Wäsche und eine Bürste zu finden. Im Hintergrund stehen einige Bambusstäbe und ein blaues und ein weißes Laken hängen über einem an der Wand befestigten Holzkasten. Stimmungsvolle Malerei in raschem Pinselduktus, bei der der Künstler gekonnt Lichteffekte setzt, wie beispielsweise auf die rechte Wangenseite der Frau, auf die Nasenspitze oder auch auf ihren linken Unterarm. (1191042) (18)

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.