Thursday, 28 March 2019

Auction Impressionists, Modern Art & 19th Century Paintings

» reset

Alfred de Dreux, 1810 Paris – 1860 ebenda
Detailabbildung: Alfred de Dreux, 1810 Paris – 1860 ebenda
Detailabbildung: Alfred de Dreux, 1810 Paris – 1860 ebenda
Detailabbildung: Alfred de Dreux, 1810 Paris – 1860 ebenda
Detailabbildung: Alfred de Dreux, 1810 Paris – 1860 ebenda
Detailabbildung: Alfred de Dreux, 1810 Paris – 1860 ebenda

440
Alfred de Dreux,
1810 Paris – 1860 ebenda

PORTRAITS DES HERZOGS VON CHARTRES SOWIE DES GRAFEN VON PARIS IN SCHOTTLAND Öl auf Leinwand. Doubliert.
86 x 111,4 cm.
Unten links signiert „Alfred de Dreux“ sowie datiert: „1850“.

Catalogue price € 150.000 - 250.000 Catalogue price€ 150.000 - 250.000  $ 169,499 - 282,500
£ 127,500 - 212,500
元 1,137,000 - 1,895,000
₽ 10,881,000 - 18,135,000

 

Alfred de Dreux ist uns vor allem als Pferdemaler bekannt, in der Mitte des 19. Jahrhunderts war sein Name synonym mit der Darstellung von Pferden. Der in eine reiche Pariser Familie geborene Alfred erhielt seine ersten Lehrstunden bei seinem Onkel Pierre-Joseph Dedreux-Dorcy (1789-1874), dem ersten Besitzer des Floßes der Medusa (eine Vorstudie zu diesem Gemälde bieten wir in der gleichen Auktion an). De Dreux lernte auch bei Gericault und nach dessen Tot bei dem Historien- und Portrait Maler Léon Cogniet (1794-1880). De Dreux stellte seine Kunden häuftig inmitten einer Landschaft dar, begleitet von ihren Pferden oder Hunden. Beides ist in dem vorliegenden Gemälde der Fall, welches 1850 vollendet wurde, nachdem bereits 1848 und 1849 vorbereitende Studien der Jungen (links Prinz Philippe d'Orléans, Graf von Paris (1838-1894) und Prinz Robert Philippe Louis Eugéne Ferdinand d'Orléans, Herzog von Chartres (1840-1910) rechts, beides Enkelkinder von König Louis Philippe, gefertigt wurden. (†)


Provenienz:
Christie's, Edinburgh, 9.06.1994, Lot 538, als: "The Children of Colin Dunlop".
Richard Green, London.
Von diesem akquiriert 2003.

Literatur:
Marie-Christine Renauld, Alfred de Dreux, Le cheval, passion d'un dandy parisien, Paris, 1997, S. 160, Abb. S. 21.
Marie-Christine Renauld, L'univers d'Alfred de Dreux, 1810- 1860, suivi du catalogue raisonné, Arles, 2008, Teil I, S. 71, Teil II, S. 55 Invnr. MCR235 illustriert. (1181284) (13)



Alfred de Dreux,
1810 Paris - 1860 ibid.

PORTRAITS OF THE COUNT OF CHARTRES AND THE DUKE OF PARIS IN SCOTLAND

Oil on canvas. Relined.
86 x 111.4 cm.
Signed “Alfred De Dreux” and dated “1850” lower left. (†)


Provenance:
Christie's, Edinburgh, 9 June 1994, lot 538, as: “The Children of Colin Dunlop”.
Richard Green, London.
Purchased from the aforementioned in 2003.

Literature:
M.-Ch. Renauld, Alfred De Dreux, Le cheval, passion d’un dandy parisien, Paris, 1997, p. 160, ill on p. 21.
M.- Ch. Renauld, L’univers d’Alfred De Dreux, 1810-1860, suivi du catalogue raisonné, Arles, 2008, part I, p. 71, part II, p. 55 inventory no. MCR235 ill.

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.