X

INFORMATION WE COLLECT

FUNCTIONAL COOKIES

These are technically necessary cookies, which enable us to improve the functionality of our website and to save your privacy setting for your next visit.

OPTIONAL COOKIES

We use the services of Google Analytics and Google Adwords Conversion Tracking to improve the performance of our website constantly. We collect pseudonomized data only and use cookies for this reason. You can find more information in our Privacy Policy.

Wednesday, 25 September 2019

Auction Sculpture & Works of art

» reset

Äußerst seltenes flämisches Kabinettkästchen
Detailabbildung: Äußerst seltenes flämisches Kabinettkästchen
Detailabbildung: Äußerst seltenes flämisches Kabinettkästchen
Detailabbildung: Äußerst seltenes flämisches Kabinettkästchen
Detailabbildung: Äußerst seltenes flämisches Kabinettkästchen

399
Äußerst seltenes flämisches Kabinettkästchen

Höhe: 24 cm.
Breite: 44 cm.
Tiefe: 29 cm.
Antwerpen, 17. Jahrhundert.

Catalogue price € 12.000 - 15.000 Catalogue price€ 12.000 - 15.000  $ 13,320 - 16,650
£ 10,080 - 12,600
元 93,720 - 117,150
₽ 848,280 - 1,060,350

 

Korpus in Palisander- und Eichenholz, in Form eines Rechteckkastens mit gerader Abdeckelung, die Kanten gerundet mit Ebenholz und Elfenbeineinlagen. An der Front vier flammleistengerahmte Schubfelder für insgesamt drei Schübe: Oben durchgehender verschließbarer Schub, unten zwei separate Schübe, davon rechts mit Einbau von sechs Einlagefächern sowie einem größeren Fach mit Abdeckelung in Form einer flachen Schale, in poliertem Palisander. An drei Seiten, sowie auf der Decke, äußerst seltene Lackdekoration in Form von Arabesken, die auf schwarzem Grund in Art von Lackscagliola gefertigt sind. Die Zentren der Schubfronten mit oktogonalen, elfenbeingerahmten Schildpatteinlagen besetzt. Auf der Decke symmetrisch dekorativ gefülltes Oktogon, von Elfenbeinfadeneinlagen umzogen, zwischen Ranken, Blüten und Blättern, unter Verwendung von Perlmuttsplittern. (1200731) (11)


Very rare Flemish cabinet box

Height: 24 cm.
Width: 44 cm.
Depth: 29 cm.
Antwerp, 17th century.

Export restrictions outside the EU.

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.