Auction Hampel Living

» reset

Äußerst seltene höfische Meissener Porzellandose
Detailabbildung: Äußerst seltene höfische Meissener Porzellandose
Detailabbildung: Äußerst seltene höfische Meissener Porzellandose
Detailabbildung: Äußerst seltene höfische Meissener Porzellandose
Detailabbildung: Äußerst seltene höfische Meissener Porzellandose

896
Äußerst seltene höfische Meissener Porzellandose

Höhe: 4 cm.
Länge: 8 cm.
Tiefe: 6 cm.
Meißen, Ende 18. Jahrhundert.

Catalogue price € 1.000 - 2.000 Catalogue price€ 1.000 - 2.000  $ 1,200 - 2,400
£ 900 - 1,800
元 7,720 - 15,440
₽ 86,190 - 172,380

You would like to sell a similar artwork in auction?

Consign now Private Sale Service FAQ


Your consignments are always welcome.

Our staff will be happy to personally assist you every step of the way. We look forward to your call.
Get in touch with our experts

 

Further information on this artwork

Ovale Porzellandose mit kurfürstlichem und königlichem Wappen sowie Monogramm "AR" für Friedrich August I (1750-1827). Die Dose mit gewölbtem Deckel, Montierung vergoldet, auf dem Deckel zart getönte Rocaillemalerei mit Blüten, Tauben, Malerpalette und Zirkel als Symbole für Frieden und Künste. Wandung umlaufend mit grünen Kranzfestons an roten Schleifen, am Boden der Deckeldekoration entsprechende Rocaillekartusche mit dem Monogramm in Ligatur "AR". An der Deckelinnenseite Herrscherbildnis von Friedrich August III "Dem Gerechten" (1865-1932), Sohn Friedrich Christians, Kurfürst der Albertinischen Linie (1763-1768). Ab 1806-1827 König von Sachsen als Friedrich August III. Dargestellt im Harnisch und Alonge-Perücke vor grünem Velum und seitlich stehendem Säulensockel. Im Doseninnenboden Wappen des Herrscherhauses auf Hermelin mit Krone. (1171091) (11)

 

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe