Auktion Dezember-Auktionen Teil II.

» zurücksetzen

×

Ihr persönlicher Kunst-Agent

Detailabbildung: Äusserst prächtiger Nürnberger Silberhumpen um 1650/1660 von Johann Jakob Wohlraab.

Sie wollen ein ähnliches Objekt kaufen?

Gerne informieren wir Sie, wenn ähnliche Werke in einer unserer kommenden Auktionen versteigert werden.

Bitte akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen

Äusserst prächtiger Nürnberger Silberhumpen um 1650/1660 von Johann Jakob Wohlraab.

1760
Äusserst prächtiger Nürnberger Silberhumpen um 1650/1660 von Johann Jakob Wohlraab.

Der zylindrische, rundum plastisch getriebene Korpus auf einem hohem gewölbtem Fuß mit Wellenrand und ebenso gewölbt gestaltetem Deckel. Der mehrfach geschweifte Henkel in Silberguß. Als Henkelgriff weibliche Karyatidenfigur eingeformt. Daumenrast ebenfalls gegossen. In der Wandung drei hochovale Weissilber belassene, mehrfigurige Szenen: die Erschaffung Evas, die Verkündigung, sowie eine Taufszene. Zwischen den Ovalen weitere flächenfüllende Szenen religiös allegorischen Inhalts. Der Fuß mit Blattwerkornamentik. In der Deckelkalotte Relief entsprechend der Umschrift :"Lasset die Kindlein zu mir kommen u. wehret Ihnen nicht, den Solchen ist das Reich. Marii am 10. Capitl." Am glatten Lippenreif vorne ein etwas später eingraviertes Besitzerzeichen: Königskrone mit Hosenbandorden. Die Gestaltung der Reliefs und der Detailarbeit ist von allerhöchster künstlerischer und handwerklicher Qualität. Der Bildsinn der Reliefdarstellungen lässt insgesamt darauf schließen, dass es sich bei dem Humpen um ein höfisches Taufgeschenk handelt. Dieses legt die Vermutung nahe, dass es sich bei dem Taufgeschenk um eine Gabe an einen hochadeligen Zweig Hannovers des englischen Königshauses handeln könnte. H.: 22,5 cm. Meister: Johann Jacob Wohlraab (1650-1660). Beschaumarke: Nürnberg. Gewicht: 1106 g. Nürnberg, 17. Jhdt. Literatur: vgl. Rosenberg, Band III, S. 236, Nr. 4247. Vgl. Rosenberg, Band III, S. 41, Abb. 3761. (94468)

Katalogpreis € 31.000 - 37.000 Katalogpreis€ 31.000 - 37.000  $ 32,240 - 38,480
£ 27,900 - 33,300
元 216,690 - 258,630
₽ 1,683,300 - 2,009,100

Dieses Objekt wurde mit dem Datenbestand des Art Loss Registers individuell abgeglichen und ist dort weder als gestohlen, noch als vermisst registriert.

×

Ihr persönlicher Kunst-Agent

Sie wollen informiert werden, wenn in unseren kommenden Auktionen ein ähnliches Kunstwerk angeboten wird? Aktivieren Sie hier ihren persönlichen Kunst-Agenten.

Bitte akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen

Sie wollen ein ähnliches Objekt kaufen?

Ihr persönlicher Kunst-Agent Kaufen im Private Sale Auktionstermine


Unsere Experten unterstützen Sie bei der Suche nach Kunstobjekten gerne auch persönlich.

Sie wollen ein ähnliches Objekt verkaufen?

Jetzt einliefern Verkaufen im Private Sale FAQ


Ihre Einlieferungen sind uns jederzeit willkommen. Gerne beraten unsere Experten Sie auch persönlich.
Kontakt zu unseren Experten

Kataloge Dezember-Auktionen 2001 Dezember-Auktionen Teil I. | Dezember-Auktionen Teil II.

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe