Auction Old Master Paintings - Part II

» reset

Adriaen van Ostade, 1610 Haarlem - 1685 ebenda, Umkreis des
Detailabbildung: Adriaen van Ostade, 1610 Haarlem - 1685 ebenda, Umkreis des
Detailabbildung: Adriaen van Ostade, 1610 Haarlem - 1685 ebenda, Umkreis des
Detailabbildung: Adriaen van Ostade, 1610 Haarlem - 1685 ebenda, Umkreis des
Detailabbildung: Adriaen van Ostade, 1610 Haarlem - 1685 ebenda, Umkreis des
Detailabbildung: Adriaen van Ostade, 1610 Haarlem - 1685 ebenda, Umkreis des
Adriaen van Ostade, 1610 Haarlem - 1685 ebenda, Umkreis des

443
Adriaen van Ostade,
1610 Haarlem - 1685 ebenda, Umkreis des

BAUERNFAMILIE VOR IHREM ALTEN HAUS Öl auf Holz, teils verstärkt.
52 x 67 cm.
Verso alter Aufkleber mit Besitzername Beissel und zwei rote Wachssiegel.
In dekorativem Rahmen.

Catalogue price € 5.000 - 7.000 Catalogue price€ 5.000 - 7.000  $ 6,000 - 8,400
£ 4,500 - 6,300
元 38,550 - 53,970
₽ 451,450 - 632,030

Additional works by this artist

You would like to sell a similar artwork in auction?

Consign now Private Sale Service FAQ


Your consignments are always welcome.

Our staff will be happy to personally assist you every step of the way. We look forward to your call.
Get in touch with our experts

 

Further information on this artwork

Vor einem alten steinernen Bauernhaus, dessen Dachaufbau aus Holzbrettern besteht, besucht ein gut gekleideter Mann die hinter der halbgeöffneten Haustür stehende Bäuerin. Er wird dabei von einem Mann, einer sitzenden Frau und zahlreichen, ihn umgebenden Kindern mit kleinem Hund voller Interesse beobachtet. Auf der linken Seite des Hauses ist unterhalb einiger Bäume ein Bretterverschlag mit Heuhaufen zu erkennen. Am linken unteren Bildrand sind zudem zwei Männer dabei, aus einem Holzhaufen einige Bretter herauszuziehen. Malerei in harmonischen, überwiegend beige-braunen Farbtönen in der typischen Manier des bekannten Künstlers.

Provenienz laut Vorbesitz:
Nach Recherchen des RKD stammt das Gemälde aus der Privatsammlung von Jean Henri Beissel (gest. 1874); sein Verkauf:
Le Roy, Brüssel, 06.-08. April 1875, Lot 10 (als von Pieter de Bloot);
Carlo Bonte, Bruges, 28 Oktober 2015, Lot 75 (als anonym, 17. Jahrhundert);
Herbette, Doullens, 19. Juni 2016, Lot 5;
RKD-Expertise von 2019 bestätigt die gegenwärtige Zuschreibung. (12504123) (18)

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.

 

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe