Saturday, 23 September 2006

Auction Watches

» reset

Detailabbildung: AUGSBURGER TISCHUHR DES 17. JHDTS.

Lot 1434 / AUGSBURGER TISCHUHR DES 17. JHDTS.

1434
AUGSBURGER TISCHUHR DES 17. JHDTS.

VON JEREMIAS PFAFF MIT AUSSERGEWÖHNLICHEM DOPPELSCHLOSSSCHEIBENSCHLAGWERK Grande Sonnerie
WERK
Ein-Tag-Gehwerk mit Schnecke und Kette. Spindelhemmung und Vorderzappler mit Kuhschwanzpendel. Vier-Viertel- und Stundenschlagwerk auf drei Glocken, die unter dem Gehäuseboden befestigt sind. Grande Sonnerie: Das Viertelrohr löst mit dem Storchenschnabel das Vier-Viertel-Stundenschlossscheibenschlagwerk aus. Dieses löst den Storchenschnabel für die vergangene Stunde des Stundenschlossscheibenschlagwerks aus. Dieses wiederum betätigt den Storchenschnabel des zweiten Stundenschlossscheibenschlagwerks für die kommende Stunde.
FUNKTIONEN
Stunde und Minute. Der Schlagwerkkontrollanzeiger für Vier-Viertelschlagwerk befindet sich auf der Rückseite des Gehäuses. Ebenso ist für das Stundenschlagwerk ein Schlagwerkkontrollanzeiger auf der Rückseite des Äquinoktialzifferblattes zu finden. Oben waagerechtes Zifferblatt mit Datumsangabe für 31 Tage mit dem
dazugehörigen Zeiger, darunter befindet sich ein weiteres Zifferblatt für die Mondphasen mit den Mondaltern für 29 1/2 Tage.
GEHÄUSE
Feuervergoldetes Bronzegehäuse mit tellerförmigen Füßen. Unterhalb des Hauptzifferblatts sign. “Jeremias Pfaff in Augsburg“. Auf allen vier Seiten florale Gravur mit Pflanzen und Blüten. Auf der linken und der rechten Seite abnehmbare Verglasung für die Schlagwerkeinfallhebelschürzen. Für das Schlagwerk der künftigen Stunden ist die Einfallhebelschürze unter dem Werk befestigt.
ZIFFERBLATT
Äquinoktialzifferblatt aus massivem Silber mit Stundenangabe in römischen Ziffern. Minutenangabe in arabischen Ziffern. Vier-Viertelschlagwerk-Kontrollzifferblatt und Stundenschlagwerk-Kontrollzifferblatt aus massivem Silber mit dem dazugehörigen Zeiger, im Mittelfeld mit floraler Gravur. Feuervergoldetes Bronzezifferblatt für die Mondphasen und Mondalter mit 29 1/2 Tagen. Silbernes Datumzifferblatt. Außen 31 Tage für die Monate. In der oberen Hälfte Sektor für Mondalter, darunter runder Durchbruch für die Mondphase. Mittelfeld floral graviert mit den gleichen Motiven wie bei den Schlagwerk-Kontrollzifferblättern.
ZUSTAND
Alle Teile in sehr gutem originalem Zustand
(ein Zeiger rep.). Originalschlüssel vorhanden.
H.: 22 cm. B.: 18 cm. T.: 14 cm
Augsburg, letztes Viertel 17. Jhdt.
Literatur: Vgl. Jürgen Abeler: Meister der Uhrmacherkunst, Wuppertal 1977, S. 479.
(630691)

Catalogue price € 75.000 - 90.000

Share at Facebook Pin-It on Pinterest Share at Google+

 

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.