Kaufen & Verkaufen bei HAMPEL

Adresse

Hampel Fine Art Auctions
GmbH & Co KG
Schellingstraße 44 / Villa Hampel
80799 München

Telefon: +49 (0)89-28 804-0
Fax: +49 (0)89-28 804-300
office@hampel-auctions.com

Download-Formulare

Bitte wählen Sie den Bereich, über den Sie informiert werden möchten:

Kaufen bei HAMPEL Fine Art Auctions:

Sie möchten mitbieten? Um bei Hampel Fine Art Auctions zu kaufen, beachten Sie einfach folgende Schritte:

1. Registrierung zum Bieten

Um in der Auktion mitzubieten, müssen Sie sich vorab als Bieter registrieren. Sie können persönlich im Saal, per Telefon oder schriftlich bieten. Sie registrieren sich hier vor Ort oder senden uns für schriftliche und telefonische Gebote einen schriftlichen Antrag spätestens am Vorabend der Auktion, gerne auch per E-Mail oder Fax. Als Neukunde bitten wir Sie, Ihren Ausweis vorzulegen bzw. in Kopie zu senden und Ihre Bankdaten oder Kreditkartennummer anzugeben.

2. Bieten während der Auktion

Sind Sie am Auktionstag persönlich anwesend? Gebote von persönlich anwesenden Personen werden durch deutliches Zeigen der Bieternummer abgegeben. Bieternummern werden in der Vorbesichtigungszeit sowie vor Beginn der Auktion ausgegeben. Zu telefonischen und schriftlichen Geboten beachten Sie bitte die Hinweise auf unseren Formularen.

Telefonische Gebote werden ausschließlich zugelassen, wenn sie durch ein ordnungsgemäß ausgefülltes Formular „Telefonische Gebote“ angemeldet werden. Sie werden durch einen im Auktionssaal anwesenden Telefonisten für den Bieter ausgeführt.

Schriftliche Gebote können ausschließlich zugelassen werden, wenn diese durch ein ordnungsgemäß ausgefülltes Formular „Schriftliche Gebote“ abgegeben werden, das vom Bieter persönlich unterschrieben ist. Liegen mehrere gleichhohe schriftliche Gebote für dasselbe Versteigerungsgut vor, erhält das beim Auktionshaus zuerst eingetroffene Gebot den Zuschlag.

Ihr Kauf kommt mit dem Zuschlag zustande, der nach dreimaligem Aufruf des Gebotes ohne höheres Gebot erteilt wird. In Einzelfällen kann das Auktionshaus den Zuschlag unter Vorbehalt „u.v.“ erteilen.

3. Bezahlung des ersteigerten Objekts

Sie haben erfolgreich geboten und ein Objekt ersteigert? Wir gratulieren Ihnen. Ihre Rechnung erhalten Sie gerne via E-Mail. Zahlungen nehmen wir in bar, per Karte oder Überweisung an. Zahlungen sind für das Auktionshaus kostenfrei zu leisten. Zusätzlich zum Zuschlagspreis hat der Käufer ein Aufgeld von 29,5% zu bezahlen. Darin ist die gesetzliche Mehrwertsteuer auf das Aufgeld enthalten.

4. Abholung des Objekts

Holen Sie Ihren Kauf unkompliziert bei uns ab. Das Auktionshaus lagert und versichert von Ihnen ersteigerte Objekte in Höhe des Zuschlagspreises bis zum Ablauf von zwei Wochen nach Erteilung des Zuschlages. Danach werden Objekte kostenpflichtig bei einer Spedition eingelagert.

Bei dem Transport Ihrer Objekte unterstützen wir Sie gerne nach Ihrer schriftlichen Instruktion. Das Auktionshaus haftet nur für ordnungsgemäße Auslieferung des Versteigerungsgutes an den Spediteur, den Frachtführer oder die sonst zur Ausführung des Transportes bestimmten Personen.

Wir haben auf dieser Seite allgemeine Informationen für Sie zusammengestellt. Antworten auf einige häufig an uns herangetragene Fragen finden Sie in unseren FAQs. Gerne stehen wir Ihnen auch persönlich zur Verfügung » Kontaktieren Sie uns!

Informationen zu aktuellen Terminen und Neuigkeiten erhalten Sie gerne über unseren Newsletter. Wir verweisen auf unsere Versteigerungsbedingungen, die Sie auch hier herunterladen sowie im Katalog und in unseren Auktionsräumen in München einsehen können.