X

INFORMATION WE COLLECT

FUNCTIONAL COOKIES

These are technically necessary cookies, which enable us to improve the functionality of our website and to save your privacy setting for your next visit.

OPTIONAL COOKIES

We use the services of Google Analytics and Google Adwords Conversion Tracking to improve the performance of our website constantly. We collect pseudonomized data only and use cookies for this reason. You can find more information in our Privacy Policy.

giovedì, 27 giugno 2019

Aste Dipinti Antichi Parte I

» rimettere

Abel Grimmer, um 1570 Antwerpen – um 1619
Detailabbildung: Abel Grimmer, um 1570 Antwerpen – um 1619
Detailabbildung: Abel Grimmer, um 1570 Antwerpen – um 1619
Detailabbildung: Abel Grimmer, um 1570 Antwerpen – um 1619

594
Abel Grimmer,
um 1570 Antwerpen – um 1619

BLICK AUF DAS STADTTOR VON ANTWERPEN MIT SCHLITTSCHUHLÄUFERN AUF DEM EIS Öl auf Eichenholz, im Rund.
Durchmesser: 15,7 cm.
Links unten signiert „A. GRIMER FECIT“.
Im vergoldeten klassizistischen Rahmen.

Prezzo del catalogo € 30.000 - 60.000 Prezzo del catalogo€ 30.000 - 60.000  $ 33,300 - 66,600
£ 25,200 - 50,400
元 234,300 - 468,600
₽ 2,120,700 - 4,241,400

 

Das kleine Rundbild zeigt aus erhöhtem Standpunkt den Blick über die weite Glacis der Stadt mit gerade nach links hinten verlaufender Stadtmauer und dem zugefrorenen Stadtgraben, auf dem sich mehrere Schlittschuhläufer befinden. Vom linken Ufer, mit einem Baum als Repoussoir, zieht die Steinbrücke in einer Kurvung nach rechts zum Stadttor, dahinter ragen die Stadt- und Kirchentürme Antwerpens auf. Auf der Brücke mehrere Personen sowie ein Planenwagen. Im Vordergrund, etwas verschattet, weitere Personen, die sich auf dem Eis vergnügen, darunter eine Frau, die auf dem Eis ausgeglitten ist, wobei der hochgeschobene Rock ihr Hinterteil sehen lässt, ein Element der Belustigung, wie es sich auch bei Pieter Brueghel d. Ä. und anderen wiederfindet.

Der Maler war Sohn von Jacob Grimmer (1525/26 – um 1590), der sich einen Namen gemacht hatte mit der Wiederholung von Arbeiten des Pieter Brueghel d. Ä. (um 1525 – um 1569), meist auf kleinen Holztäfelchen. Abel Grimmer wurde 1592 Meister der Antwerpener Sankt Lukasgilde und übernahm dann die Werkstatt seines Vaters. Vor allem bekannt durch Arbeiten auf Kleinem Format, wobei der Einfluss von Pieter Brueghel d. Ä. und Hans Bol (1534 – 1593) deutlich zu erkennen ist. Für sein Werk typisch ist die Vereinfachung und Systematierung von Figuren und Landschaften, bei äußerst feiner und detailgenauer Wiedergabe. (1190432) (5) (11)


Abel Grimmer,
ca. 1570 Antwerp – ca. 1619

VIEW OF THE CITY GATE OF ANTWERP WITH ICE SKATERS

Oil on oak panel, tondo format.
Diameter: 15.7 cm.
Signed lower left „A. GRIMER FECIT“..
In classical gilt frame.

The small tondo shows a vista of the city with the city walls running to the background in the left in a straight line, frozen moat with several ice skaters. Several people are depicted slightly in the shadows in the foreground and having fun on the ice, including a women who has slipped on the ice, her raised skirts revealing her back. This humorous element can be found in works by Pieter Brueghel the Elder and others.

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.