Aste Arte asiatica

» rimettere

Bedeutende Vishnustele
Detailabbildung: Bedeutende Vishnustele
Detailabbildung: Bedeutende Vishnustele
Detailabbildung: Bedeutende Vishnustele
Detailabbildung: Bedeutende Vishnustele
Detailabbildung: Bedeutende Vishnustele
Detailabbildung: Bedeutende Vishnustele
Detailabbildung: Bedeutende Vishnustele
Detailabbildung: Bedeutende Vishnustele
Detailabbildung: Bedeutende Vishnustele
Detailabbildung: Bedeutende Vishnustele

356
Bedeutende Vishnustele

Höhe: 133 cm.
Schwarzer Chloritstein bzw. „Black Stone“
Nordostindien, Pala Periode, 11./ 12. Jahrhundert

Prezzo del catalogo € 50.000 - 75.000 Prezzo del catalogo€ 50.000 - 75.000  $ 60,000 - 90,000
£ 45,000 - 67,500
元 378,000 - 567,000
₽ 4,258,500 - 6,387,750

Volete vendere un'opera simile?

Consegnate ora Vendita privata FAQ


Le vostre consegne sono sempre benvenute. Il nostro team sarà felice di assistervi personalmente in ogni fase trattative. Aspettiamo le vostre chiamate.
Contattate i nostri esperti

 

Ulteriori informazioni su questa opera d'arte

Vishnu ist, neben Brahma und Shiva, Hauptgottheit der hinduistischen Trinität. Ihm obliegt eine bewahrende Funktion. Vishnu wird in dieser tiefreliefierten, fein skulpierten Stele vierarmig und in stehender Haltung dargestellt. In Händen hält er links das Rad der Lehre (Chakra) sowie das Muschelhorn (Shanka) und rechts die Keule (Gada). Das vierte Attribut, die Lotosblüte, ist nicht mehr erhalten. Auf dem Kopf trägt Vishnu die hohe Kiritamakuta-Krone. Die scharf betonten Gesichtszüge formen einen sehr gelassenen Gesichtsausdruck. Sein Körper ist mit üppigem und sehr detailliert gearbeitetem Brustschmuck geziert. Flankiert wird Vishnu von seinen zwei Gemahlinnen, links von ihm Lakshmi, die Gottheit der schönen Künste mit der Laute, rechts Bhumidevi. Diese beiden Gottheiten sind ihrerseits je von einem Adoranten flankiert. Im oberen Rankenwerk der Stele befinden sich zwei himmlische Wesen (Apsaras). (1062401) (15)


Important stele of Vishnu
Height: 133 cm.
Black chlorite or “Black Stone”
North-East India, Pala period, 11th/ 12th century

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.

 

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe