X

INFORMATION WE COLLECT

FUNCTIONAL COOKIES

These are technically necessary cookies, which enable us to improve the functionality of our website and to save your privacy setting for your next visit.

OPTIONAL COOKIES

We use the services of Google Analytics and Google Adwords Conversion Tracking to improve the performance of our website constantly. We collect pseudonomized data only and use cookies for this reason. You can find more information in our Privacy Policy.

Friday, 28 June 2019

Auction Impressionists, Modern Art & 19th/20th Century Paintings

» reset

Marie-François Firmin-Girard, 1838 Poncin, Frankreich – 1921 Montluçon, Frankreich
Detailabbildung: Marie-François Firmin-Girard, 1838 Poncin, Frankreich – 1921 Montluçon, Frankreich
Detailabbildung: Marie-François Firmin-Girard, 1838 Poncin, Frankreich – 1921 Montluçon, Frankreich
Detailabbildung: Marie-François Firmin-Girard, 1838 Poncin, Frankreich – 1921 Montluçon, Frankreich

1549
Marie-François Firmin-Girard,
1838 Poncin, Frankreich – 1921 Montluçon, Frankreich

WÄSCHERINNEN UNTER EINEM BALKENDACH AM UFER EINES GEWÄSSERS Öl auf Leinwand.
38 x 51 cm.
Rechts unten signiert und datiert „1917“.
 

Catalogue price € 8.500 - 9.500 Catalogue price€ 8.500 - 9.500  $ 9,435 - 10,545
£ 7,140 - 7,980
元 66,385 - 74,195
₽ 600,865 - 671,555

 

Mit besonderem Dank an Herrn Patrick Faucheur, Urenkel des Malers, für seine freundlichen Hinweise mit Blick auf die Authentizität des vorliegenden Gemäldes. Ein Werkverzeichnis des Künstlers ist derzeit in Arbeit und wird voraussichtlich Ende 2019 erscheinen.
 
Das Gemälde dokumentiert stilistisch den Übergang vom impressionistischen Naturalismus zum gesellschaftsbeobachtenden Realismus. Vier Frauen, auf Fässern sitzend unter dem Balkendach, am Ufer sind weitere Frauen beschäftigt Wäschestücke zu wässern oder am Waschbrett zu behandeln. Am gegenüberliegenden Ufer Rinder an der Tränke.
 
Der Maler trat bereits 1854 in die École des Beaux-Arts ein, studierte im Atelier von Charles Gleyre (1808-1874) und Jean-Léon Gérome (1824-1904). 1861 erhielt er den zweiten Prix des Rome, stellte in der Folge mehrmals im Pariser Salon aus, wandte sich anschließend dem Impressionismus zu. Der Literat Émile Zola (1840-1902) hat ihn erwähnt. (11920825) (11)

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.