Ihre Suche nach Marie-François Firmin-Girard in der Auktion

Freitag, 28. Juni 2019

Impressionisten, Moderne & Gemälde 19./20. Jahrhundert

» zurücksetzen

Marie-François Firmin-Girard, 1838 Poncin, Frankreich – 1921 Montluçon, Frankreich
Detailabbildung: Marie-François Firmin-Girard, 1838 Poncin, Frankreich – 1921 Montluçon, Frankreich
Detailabbildung: Marie-François Firmin-Girard, 1838 Poncin, Frankreich – 1921 Montluçon, Frankreich
Detailabbildung: Marie-François Firmin-Girard, 1838 Poncin, Frankreich – 1921 Montluçon, Frankreich

1549
Marie-François Firmin-Girard,
1838 Poncin, Frankreich – 1921 Montluçon, Frankreich

WÄSCHERINNEN UNTER EINEM BALKENDACH AM UFER EINES GEWÄSSERS Öl auf Leinwand.
38 x 51 cm.
Rechts unten signiert und datiert „1917“.
 

Katalogpreis € 8.500 - 9.500 Katalogpreis€ 8.500 - 9.500  $ 9,520 - 10,640
£ 7,650 - 8,550
元 67,660 - 75,620
₽ 758,710 - 847,970

Weitere Werke dieses Künstlers

Sie wollen ein ähnliches Werk verkaufen?

Jetzt einliefern Verkaufen im Private Sale FAQ


Ihre Einlieferungen sind uns jederzeit willkommen.

Gerne beraten unsere Experten Sie auch persönlich, wir freuen uns über Ihren Anruf
Kontakt zu unseren Experten

 

Weitere Informationen zu diesem Werk

Mit besonderem Dank an Herrn Patrick Faucheur, Urenkel des Malers, für seine freundlichen Hinweise mit Blick auf die Authentizität des vorliegenden Gemäldes. Ein Werkverzeichnis des Künstlers ist derzeit in Arbeit und wird voraussichtlich Ende 2019 erscheinen.
 
Das Gemälde dokumentiert stilistisch den Übergang vom impressionistischen Naturalismus zum gesellschaftsbeobachtenden Realismus. Vier Frauen, auf Fässern sitzend unter dem Balkendach, am Ufer sind weitere Frauen beschäftigt Wäschestücke zu wässern oder am Waschbrett zu behandeln. Am gegenüberliegenden Ufer Rinder an der Tränke.
 
Der Maler trat bereits 1854 in die École des Beaux-Arts ein, studierte im Atelier von Charles Gleyre (1808-1874) und Jean-Léon Gérome (1824-1904). 1861 erhielt er den zweiten Prix des Rome, stellte in der Folge mehrmals im Pariser Salon aus, wandte sich anschließend dem Impressionismus zu. Der Literat Émile Zola (1840-1902) hat ihn erwähnt. (11920825) (11)

Dieses Objekt wurde mit dem Datenbestand des Art Loss Registers individuell abgeglichen und ist dort weder als gestohlen, noch als vermisst registriert.

 

X

INFORMATIONEN, DIE WIR ÜBER SIE ERFASSEN

Funktionelle Cookies

Dies sind technisch notwendige Cookies, die es uns ermöglichen, die Funktionalität der Website zu verbessern und Ihre Datenschutzeinstellung für den nächsten Besuch zu speichern.

OPTIONALE COOKIES

Wir verwenden Google Analytics & Google Adwords Conversion Tracking zum Zwecke der bedarfsgerechten Gestaltung und fortlaufenden Optimierung unserer Seiten. In diesem Zusammenhang werden pseudonymisierte Nutzungsprofile erstellt und Cookies verwendet. Ausführliche Informationen hierzu finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu, haken Sie bitte obiges Feld an und klicken anschließend auf „Auswahl speichern”. Bei Nicht-Zustimmung speichern Sie die Auswahl ohne Haken.
Sollten Sie keine der beiden Optionen wählen und die Auswahl nicht speichern, werten wir dies als Zustimmung zur Aufzeichnung Ihres Besuches.

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe