Aste Arte asiatica

» rimettere

 Samurai-Schwert mit Elfenbeingriff und Tsuba in Elfenbeinscheide
Detailabbildung:  Samurai-Schwert mit Elfenbeingriff und Tsuba in Elfenbeinscheide
Detailabbildung:  Samurai-Schwert mit Elfenbeingriff und Tsuba in Elfenbeinscheide
Detailabbildung:  Samurai-Schwert mit Elfenbeingriff und Tsuba in Elfenbeinscheide
Detailabbildung:  Samurai-Schwert mit Elfenbeingriff und Tsuba in Elfenbeinscheide

1060
Samurai-Schwert mit Elfenbeingriff und Tsuba in Elfenbeinscheide

Länge: 106 cm.
Japan, 19. Jahrhundert.

Prezzo del catalogo € 50.000 - 70.000 Prezzo del catalogo€ 50.000 - 70.000  $ 60,000 - 84,000
£ 45,000 - 63,000
元 385,500 - 539,700
₽ 4,514,500 - 6,320,300

Volete vendere un'opera simile?

Consegnate ora Vendita privata FAQ


Le vostre consegne sono sempre benvenute. Il nostro team sarà felice di assistervi personalmente in ogni fase trattative. Aspettiamo le vostre chiamate.
Contattate i nostri esperti

 

Ulteriori informazioni su questa opera d'arte

Scheide und Griff entsprechend der Klingenform geschweift und äußerst reich und fein beschnitzt. Die Wandung der Scheide fünffach gegliedert, die einzelnen Abschnitte durch wolkenbandartige Ornamentbänder abgesetzt, in den Zwischenräumen jeweils mehrfigurige, fein geschnitzte Samurai-Kampfszenen. Tsuba in Form einer ovalen, kräftigen Elfenbein-Scheibe in Art einer Wolkenbank mit geschnitztem, am Rand umziehendem Drachen. Der Griff mit einem langen, durchgehenden Bildfeld dekoriert, mit umziehender, mehrfiguriger Kampfszenerie, Samuraireiter gegen geharnischte Kämpfer. Im oberen Teil Krieger unter Bäumen. Griff- und Scheidenabschluss dekorativ abgesetzt in Art einer feinen Stülpkappe mit brokatartigem Schnitzdekor. In den Vertiefungen Schuppenfelder. Die einzelnen Bildszenen höchst narrativ und realistisch wiedergegeben, so zeigt etwas das längere Mittelfeld an der Scheide unterhalb einer Henkelöse einen morschen Baum, in dem sich einige Krieger versteckt halten, die soeben von einem Anführer mit hörnerbesetztem Helm entdeckt und angegriffen werden. Daneben und im Übrigen detailreiche Schlachtendarstellungen, darunter auch zwei Kämpfe einzelner Krieger, zum Teil in Innenräumen bzw. auf Terrassen, im unteren längeren Teil der Scheide zwischen Bäumen am Ufer eines Gewässers, durch das ein Reiter zu fliehen sucht. Die Trageösen ebenfalls in Elfenbein geschnitzt, die zugehörige Kordel in Wolle und Seide, in dunkelblau/ violetten Farbtönen. Die Klinge glatt, an der Oberkante facettiert, zur Schneide hin im Wolkenstahl. Klingenansatz vergoldet. (9516854)

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.

 

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe