X

INFORMATION WE COLLECT

FUNCTIONAL COOKIES

These are technically necessary cookies, which enable us to improve the functionality of our website and to save your privacy setting for your next visit.

OPTIONAL COOKIES

We use the services of Google Analytics and Google Adwords Conversion Tracking to improve the performance of our website constantly. We collect pseudonomized data only and use cookies for this reason. You can find more information in our Privacy Policy.

mardi, 23 mars 2010

Vente Ameublement XVI - XIX siècle

» reset

Barock-Schrank aus dem Kloster Taxa
Detailabbildung: Barock-Schrank aus dem Kloster Taxa
Detailabbildung: Barock-Schrank aus dem Kloster Taxa
Detailabbildung: Barock-Schrank aus dem Kloster Taxa
Detailabbildung: Barock-Schrank aus dem Kloster Taxa
Detailabbildung: Barock-Schrank aus dem Kloster Taxa
Detailabbildung: Barock-Schrank aus dem Kloster Taxa

2
Barock-Schrank aus dem Kloster Taxa

Höhe: 215 cm.
Breite: 224 cm.
Tiefe: 90 cm.
Augsburg, frühes 18. Jahrhundert.

Prix de catalogue € 6.000 - 7.000 Prix de catalogue€ 6.000 - 7.000  $ 6,660 - 7,770
£ 5,040 - 5,880
元 46,860 - 54,670
₽ 424,140 - 494,830

 

Dreitüriger Aufbau in Weichholz, mit Nuss- und Nusswurzelholz furniert, hoher Sockelkasten mit zwei Schüben, Seiten abgeschrägt, mit Lisenen und darauf liegenden Pilastern besetzt, zwischen den Türen entsprechender Pilaster als Schließleiste. Mittig und an den Ecken risalitartig vorkröpfend, im Sockel zwei Schübe, das gerade Gesims entsprechend verkröpft und mehrfach abgetreppt mit gewelltem, mittig verlaufendem Profil. Die Türen mit Basteifüllungen besetzt, mehrfach verkröpft, das Füllungsinnenfeld mit bewegtem Nusswurzelholz belegt. Im Oberteil intarsiertes Muschelmotiv, in der Kassettenvertiefung verschlungene Akanthusblattdekoration und Bandwerkformen, im Unterteil mit Gitterwerk und Palmette. Der Sockel auf gequetschten Kugelfüßen, Türbeschläge in Messing, durchbrochen gesägt und fein ziseliert mit Bandwerkmotiven sowie scheibenförmigen Zugknäufen, gleichförmige Knäufe an den Sockelschubläden. Eisenschloss mit zwei Zuhaltungen, die Abdeckung mit gesägtem Messing belegt, in Bandwerkformen, das Schloss im Dreipass schließend. Im Schlusskeil des Dachgesimses eingestempelte Bezeichnung in gotischen Minuskeln "gut". Stark besch. und rest.bed. Mehrere abgebrochene Teile beigegeben.

Provenienz:
Sammlung Kloster Taxa. Aus dem Gästezimmer des Klosters, genannt "Bischofszimmer".

Literatur:
Heinrich Kreisel/ Georg Himmelheber, Die Kunst des Deutschen Möbels, Bd. 1, München 1968, Abb. 530. Dort vergleichbarer Schrank um 1700 aus dem neuen Schloss Meersburg.
(7702812)


Baroque wardrobe from the Taxa Monastery
Height: 215 cm.
Augsburg, 18th century.

Provenance:
collection of the Taxa Monastery.

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.