Vente Tableaux de Maîtres anciens - Partie I

» reset

Louis Le Nain (1593 Laon – 1648 Paris), Antoine Le Nain (1588 Laon – 1648 Paris) und Mathieu Le Nain (1607 Laon – 1677 Paris)
Detailabbildung: Louis Le Nain (1593 Laon – 1648 Paris), Antoine Le Nain (1588 Laon – 1648 Paris) und Mathieu Le Nain (1607 Laon – 1677 Paris)
Detailabbildung: Louis Le Nain (1593 Laon – 1648 Paris), Antoine Le Nain (1588 Laon – 1648 Paris) und Mathieu Le Nain (1607 Laon – 1677 Paris)
Detailabbildung: Louis Le Nain (1593 Laon – 1648 Paris), Antoine Le Nain (1588 Laon – 1648 Paris) und Mathieu Le Nain (1607 Laon – 1677 Paris)
Detailabbildung: Louis Le Nain (1593 Laon – 1648 Paris), Antoine Le Nain (1588 Laon – 1648 Paris) und Mathieu Le Nain (1607 Laon – 1677 Paris)
Detailabbildung: Louis Le Nain (1593 Laon – 1648 Paris), Antoine Le Nain (1588 Laon – 1648 Paris) und Mathieu Le Nain (1607 Laon – 1677 Paris)
Louis Le Nain (1593 Laon – 1648 Paris), Antoine Le Nain (1588 Laon – 1648 Paris) und Mathieu Le Nain (1607 Laon – 1677 Paris)

328
Louis Le Nain (1593 Laon – 1648 Paris),
Antoine Le Nain (1588 Laon – 1648 Paris) und Mathieu Le Nain (1607 Laon – 1677 Paris)

CARRIOLE ET FIGURES À L´ENTRÉE D`UN VILLAGE Öl auf Leinwand.
53 x 66,5 cm.
Um 1640-60.
In vergoldetem Prunkrahmen.

Prix de catalogue € 100.000 - 150.000 Prix de catalogue€ 100.000 - 150.000  $ 110,000 - 165,000
£ 90,000 - 135,000
元 717,000 - 1,075,500
₽ 8,330,000 - 12,495,000

Voulez-vous vendre une œuvre similaire?

Livrez maintenant Vente privée FAQ


Vos envois sont toujours les bienvenus. Nos experts se feront un plaisir de vous conseiller personnellement, nous nous réjouissons de votre appel.
Contactez nos experts

 

Plus d'informations sur cette œuvre

Eine kleine Gruppe von Figuren im Vordergrund vor einem Haus scheint sich mitten in einer Verhandlung zu befinden. Zwei Männer unterschiedlicher Herkunft diskutieren unter den wachsamen Blicken einer elegant gekleideten Frau und eines kleinen Mädchens, die sie umgeben. Der Mann in einem mit Spitzenkragen verzierten Gewand hat seinen Hut auf dem Kopf behalten, während sein Gesprächspartner von bescheidenerer Herkunft ist, seinen Hut in der Hand hält, ihn respektvoll anschaut und vor dem auf ihn gerichteten Finger zurückzuschrecken scheint. Die reich gekleidete Ehefrau steht etwas hinter ihrem Mann und beobachtet ihn ohne einzugreifen. Rechts neben der Gruppe ein kleiner Hund, während links von ihnen ein kleines Mädchen in langem türkisblauem Gewand steht und ein kleines Blumensträußchen überreichen möchte. Rechtsseitig ist ein braunes Pferd vor einen Planwagen gespannt, von einem Mann bewacht, vor Landschaftshintergrund mit hohem blauem Himmel und weißen Wolkenformationen. Am unteren rechten Bildrand zudem zwei Holzfässer. Qualitätvolle Malerei in zurückhaltender Farbgebung einer Darstellung des alltäglichen Lebens. (†)


Provenienz:
P. de Boer, Amsterdam, 1938.
Auktion M.X. et à divers amateurs, Paris, Galerie Charpentier, 01. Juni 1951, Lot 115 (Matthieu Le Nain zugeschrieben).
Sammlung Edouard des Courières (1896-1987).
Danach an Erben übergegangen.

Anmerkung:
Die Brüder Le Nain waren drei französische Maler des 17. Jahrhunderts. Sie betrieben in Paris eine gemeinsame Werkstatt und waren auf Portraits, religiöse Motive sowie bäuerliche Szenen spezialisiert.

Literatur:
Georges Isarlo, Les trois Le Nain et leur suite, in: La Renaissance, 1938, Abb. 58. (12813019) (18)


Louis Le Nain (1593 Laon – 1648 Paris), Antoine Le Nain (1588 Laon – 1648 Paris) and
Mathieu Le Nain (1607 Laon – 1677 Paris)
CARRIOLE ET FIGURES À L’ENTRÉE D’UN VILLAGE
Oil on canvas.
53 x 66.5 cm.
Ca. 1640-60. (†)

Provenance:
P. de Boer, Amsterdam, 1938.
Auction M.X. et à divers amateurs, Paris, Galerie Charpentier, 1 June 1951, lot 115 (attributed to “Matthieu Le Nain”).
Collection Edouard des Courières (1896 – 1987).
Subsequently passed to heirs.

Literature:
G. Isarlo, Les trois Le Nain et leur suite, in: La Renaissance, 1938, ill. 58.

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.

 

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe