Thursday, 20 September 2012

Auction Porcelain, Clocks, Silver, Art Nouveau, Asian Art

» reset

Seltene Meissener Porzellanschreibtischuhr mit zugehörigem Sockel
Detailabbildung: Seltene Meissener Porzellanschreibtischuhr mit zugehörigem Sockel
Detailabbildung: Seltene Meissener Porzellanschreibtischuhr mit zugehörigem Sockel
Detailabbildung: Seltene Meissener Porzellanschreibtischuhr mit zugehörigem Sockel
Detailabbildung: Seltene Meissener Porzellanschreibtischuhr mit zugehörigem Sockel
Detailabbildung: Seltene Meissener Porzellanschreibtischuhr mit zugehörigem Sockel
Detailabbildung: Seltene Meissener Porzellanschreibtischuhr mit zugehörigem Sockel
Detailabbildung: Seltene Meissener Porzellanschreibtischuhr mit zugehörigem Sockel
Detailabbildung: Seltene Meissener Porzellanschreibtischuhr mit zugehörigem Sockel
Detailabbildung: Seltene Meissener Porzellanschreibtischuhr mit zugehörigem Sockel
Detailabbildung: Seltene Meissener Porzellanschreibtischuhr mit zugehörigem Sockel
Detailabbildung: Seltene Meissener Porzellanschreibtischuhr mit zugehörigem Sockel
Detailabbildung: Seltene Meissener Porzellanschreibtischuhr mit zugehörigem Sockel
Detailabbildung: Seltene Meissener Porzellanschreibtischuhr mit zugehörigem Sockel
Detailabbildung: Seltene Meissener Porzellanschreibtischuhr mit zugehörigem Sockel

876
Seltene Meissener Porzellanschreibtischuhr mit zugehörigem Sockel

Gesamthöhe: 32,5 cm.
Jeweils Schwertermarken in Blau.
Meissen, um 1740/ 45.

Catalogue price € 34.000 - 36.000 Catalogue price€ 34.000 - 36.000  $ 40,800 - 43,200
£ 30,600 - 32,400
元 262,140 - 277,560
₽ 3,069,860 - 3,250,440

You would like to sell a similar artwork in auction?

Consign now Private Sale Service FAQ


Your consignments are always welcome.

Our staff will be happy to personally assist you every step of the way. We look forward to your call.
Get in touch with our experts

 

Further information on this artwork

WERK
Eintaggehwerk mit Spindelhemmung, französische Brücke.

FUNKTIONEN
Stunden- und Minutenzeiger.

GEHÄUSE
Als "Jagduhr" wohl für ein höfisches Jagdzimmer in Auftrag gegeben. Das Uhrgehäuse in Form einer Pendule, in Porzellan polychrom bemalt und goldstaffiert. Die vier Füße in Form kräftiger Akanthusblattvoluten. Unterhalb des Zifferblattes Taillierung, die durch ein Gebinde in Form eines jagdlichen Fangnetzes unterstrichen wird, das von den Seiten über die Front zieht, unterbrochen von einem plastisch gebildeten Rehbockkopf mit Gehörn. Die obere Weitung in Form einer großen Rocaillekartusche, asymmetrisch entwickelt, seitlich mit hochziehenden, schlanken Blättern, die C-bogig ausschwingen und eine roséfarben staffierte, innere Rocaille einfassen. Ein asymmetrischer Volutenbogen zieht zur Bekrönung in Form einer hochstehenden, durchbrochen gearbeiteten Muschel, teilvergoldet. Unterhalb der Tierkopftrophäe in der Reserve ein polychromes Porzellangemälde mit jagdlicher Darstellung: Jäger im Dreispitz in Waldlandschaft mit Tieren. Der in seltener Weise dazugehörige Sockel ist kantig mehrfach geschweift, in der Front konvex-konkav einziehend, an den Ecken kantig vorziehend. Die Wandung hohlkehlig eingemuldet, zeigt an den Ecken Rocaillekartuschen mit plastisch hervortretenden Jagdhunde-Protomen. An den verbleibenden Flächen an der Vorderseite: große, querliegende, asymmetrische Rocaillerahmung in Vergoldung, darin polychrome Jagddarstellung einer Hirschjagd in weiter Landschaft mit Flusslauf und Architektur im Hintergrund. An den kleineren Seitenkartuschen ebenfalls Landschaftsgemälde mit Jägern, an der Rückseite längliche Gemäldedarstellung mit Jagdreitern, die einen Hirsch verfolgen, rechts ein Städtchen. Die Oberseite des Sockels in Goldmalerei dekoriert, mit zentraler Rosette sowie Gitterwerk an den Ecken.

ZIFFERBLATT
Emailzifferblatt mit römischen Ziffern, über der "6" signiert "Bouileau à Paris". Minimaler Emailausbruch an der Schlüsseleinführung des Emailzifferblattes, rest. (870795)


A Rare Meissen Porcelain Desk Clock with an Accompanying Base
Total height: 32.5 cm.
Each with the blue sword trademark.
Meissen, circa 1740/ 45.

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.

 

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe