Ihre Suche nach Giacomo Francesco Cipper in der Auktion

 

Gemälde 14. - 18. Jahrhundert
Mittwoch, 26. September 2018

» zurücksetzen

×

Ihr persönlicher Kunst-Agent

Detailabbildung: Giacomo Francesco Cipper, (genannt Il Todeschini ) 1664 Feldkirch/ Vorarlberg – 1736 Mailand, zug.

Sie interessieren sich für Werke von Giacomo Francesco Cipper?

Gerne informieren wir Sie, wenn Werke von Giacomo Francesco Cipper in einer unserer kommenden Auktionen versteigert werden.

Bitte akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen

Giacomo Francesco Cipper, (genannt Il Todeschini ) 1664 Feldkirch/ Vorarlberg – 1736 Mailand, zug.
Detailabbildung: Giacomo Francesco Cipper, (genannt Il Todeschini ) 1664 Feldkirch/ Vorarlberg – 1736 Mailand, zug.
Detailabbildung: Giacomo Francesco Cipper, (genannt Il Todeschini ) 1664 Feldkirch/ Vorarlberg – 1736 Mailand, zug.

646
Giacomo Francesco Cipper,
(genannt "Il Todeschini")
1664 Feldkirch/ Vorarlberg – 1736 Mailand, zug.

PILGER BEI ZWEI GLÜCKSSPIELERN Öl auf Leinwand. Doubliert.
117 x 93 cm.

Katalogpreis € 25.000 - 35.000 Katalogpreis€ 25.000 - 35.000  $ 27,000 - 37,800
£ 22,500 - 31,500
元 192,750 - 269,850
₽ 2,479,250 - 3,470,950

Der deutschstämmige Maler, der in der Lombardei wirkte, übernahm für seine Landschaften und Genredarstellungen den Stil des Caravaggismus und widmete sich überwiegend ländlichen Szenen, wie auch in dem hier vorliegenden Werk. Die Szene zeigt einen älteren bärtigen Wanderer mit Pilgerhut und Pilgerflasche, in brauner Kutte, auf seinen Reisestab gestützt und bei der kritischen Beobachtung eines Glücksspiels zweier jüngerer Männer. Einer der beiden kauert hinter einem Steinsockel. Der jüngere Mann kniet rechts und betrachtet kritisch das Trickspiel mit einer blauen Beuteltasche und einfachen Spielsteinen, während die Figur links im Bild über das Erstaunen des Jünglings lächelt. Am Boden eine Hirtenflöte sowie links ein Säulenstumpf. Das Gemälde in betontem Caravaggismus gehalten, wobei die Beleuchtung überwiegend die Gesichter zur Wirkung bringt. (1161132)


Giacomo Francesco Cipper,
also known as "Il Todeschini"
1664 Feldkirch/ Vorarlberg – 1736 Milan, attributed

PILGRIM WITH TWO GAMBLERS

Oil on canvas. Relined.
117 x 93 cm.

Dieses Objekt wurde mit dem Datenbestand des Art Loss Registers individuell abgeglichen und ist dort weder als gestohlen, noch als vermisst registriert.

Werke dieses Künstlers in unseren
Dezember - Auktionen 2023, Donnerstag, 7. und Freitag, 8. Dezember 2023

Giacomo Francesco Cipper,  auch genannt „Il Todeschini“,  1664 Feldkirch/ Vorarlberg – 1736 Mailand, zug.

365 / Giacomo Francesco Cipper,
auch genannt „Il Todeschini“,
1664 Feldkirch/ Vorarlberg – 1736 Mailand, zug.

Giacomo Francesco Cipper,   genannt „Il Todeschini“,  1664 Feldkirch/ Vorarlberg – 1736 Mailand, zug.

370 / Giacomo Francesco Cipper,
genannt „Il Todeschini“,
1664 Feldkirch/ Vorarlberg – 1736 Mailand, zug.

×

Ihr persönlicher Kunst-Agent

Sie wollen informiert werden, wenn in unseren kommenden Auktionen ein Werk von Giacomo Francesco Cipper angeboten wird? Aktivieren Sie hier ihren persönlichen Kunst-Agenten.

Bitte akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen

Sie wollen ein Werk von Giacomo Francesco Cipper kaufen?

Ihr persönlicher Kunst-Agent Kaufen im Private Sale Auktionstermine


Unsere Experten unterstützen Sie bei der Suche nach Kunstobjekten gerne auch persönlich.

Sie wollen ein Werk von Giacomo Francesco Cipper verkaufen?

Jetzt einliefern Verkaufen im Private Sale FAQ


Ihre Einlieferungen sind uns jederzeit willkommen. Gerne beraten unsere Experten Sie auch persönlich.
Kontakt zu unseren Experten

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe