Votre recherche Francesco Zanin dans la vente

 

Tableaux du XIXe/XXe siècle
jeudi, 29 juin 2023

» reset

×

Votre assistant d‘art personnel

Francesco Zanin, um 1824 – 1884 Venedig

Vous êtes intéressé par des œuvres de Francesco Zanin?

Nous vous informons volontiers si les œuvres d‘art de Francesco Zanin vendus dans une de nos prochaines vente aux enchères.

Veuillez accepter notre politique des confidentialité

Francesco Zanin, um 1824 – 1884 Venedig
Detailabbildung: Francesco Zanin, um 1824 – 1884 Venedig
Detailabbildung: Francesco Zanin, um 1824 – 1884 Venedig
Detailabbildung: Francesco Zanin, um 1824 – 1884 Venedig
Detailabbildung: Francesco Zanin, um 1824 – 1884 Venedig
Detailabbildung: Francesco Zanin, um 1824 – 1884 Venedig
Detailabbildung: Francesco Zanin, um 1824 – 1884 Venedig
Detailabbildung: Francesco Zanin, um 1824 – 1884 Venedig
Detailabbildung: Francesco Zanin, um 1824 – 1884 Venedig
Francesco Zanin, um 1824 – 1884 Venedig

424
Francesco Zanin,
um 1824 – 1884 Venedig

Zwischen 1851 und 1888 in Venedig tätig. Der Maler wurde aufgrund seiner beliebten und qualitätvollen Bilder der „Canaletto des 19. Jahrhunderts“ genannt.

Gemäldepaar
DER BUCINTORO BEIM HIMMELFAHRTSFEST IM CANAL GRANDE
sowie
VENEDIG, DER BUCINTORO BEI SAN NICOLÒ DI LIDO

Öl auf Leinwand.
Je 52,5 x 74,5 cm.
Um 1850

Prix de catalogue € 150.000 - 200.000 Prix de catalogue€ 150.000 - 200.000  $ 160,500 - 214,000
£ 120,000 - 160,000
元 1,164,000 - 1,552,000
₽ 14,023,500 - 18,698,000

Die beiden Gemälde greifen ein gemeinsames Thema auf: nämlich die großartigen und prachtvollen Veranstaltungen in der Lagunenstadt anlässlich religiöser Feste. Traditionsgemäß thront der Doge in dem bekannten Prachtschiff „Bucintoro“ auf der Fahrt durch den Canal Grande, umgeben von unzähligen, ebenfalls geschmückten Begleitschiffen und Gondeln. Diese auch „Bucentaur“ genannte Goldene Barke war das Staatschiff der Dogen, gebaut als Galeasse mit fast 170 Ruderern, mit einer Länge von 45 Metern. Hintergrund der Festlichkeit ist die am Christi-Himmelfahrtstag seit 997 gefeierte „sposalizio del mare“, also die mythische Vermählung Venedigs mit dem Meer. Zeremoniell warf der Doge am Lido – im anderen zweiten Bild – einen goldenen Ring ins Meer, mit den Beschwörungsworten: „Wir heiraten dich, Meer, zum Zeichen unserer wahren und beständigen Herrschaft“. Die geladenen Botschafter aller Länder sollten die Demonstration der Herrschaft Venedigs über die Adria erleben.
In den Bildern sind demgemäß auch zahlreiche Zuschauer zu sehen, im erstgenannten Gemälde am Ufer im Vordergrund. Hier wird ein Weitblick über die Lagunenstadt geboten, gedrängt die vielen geschmückten Boote und Gondeln.
Im Gegenstück beherrscht die Kirche San Nicolò di Lido das Bildzentrum. Sie liegt am Ostrand der Lagune, gegründet 1053, erbaut 1626. Die Brücke ist hier phantasievoll hinzugesetzt. Hier liegt der Bucintoro am Ufer an, weithin sichtbar seine rote Flagge
Über die Biographie des Malers, der im 19. Jahrhundert als der neue Canaletto gefeiert wurde, ist wenig bekannt. Er zählt zu den bedeutenden Repräsentanten der historisierenden Veduten im Stil des 18. Jahrhunderts, mit Rückgriffen auf die Malweise des Canaletto. Von 1851 an war er Schüler der Akademie im Bereich der Landschaftsmalerei, geleitet von Francesco Baguara. Mit seinem Werk „Il Ponte della Pazienza con la Chiesa del Carmine“ (Privatsammlung), die 1856 datiert ist, begann wohl seine Karriere, die bis Ende der 1880er Jahre anhielt. 1869 war er auf der Jahresausstellung der Akademie vertreten.
Die beiden Gemälde bestechen auch aufgrund spannungsvoller Lichtwirkungen, wodurch die Prachtgondeln, wie die Gebäude nahezu märchenhaft beleuchtet erscheinen, aber auch durch die rauschende Festlichkeit der unzähligen Figuren und geschmückten Schiffe. Dabei ist das Hauptaugenmerk im erstgenannten der Bilder auf das Prunkschiff gelegt, das majestätisch im Canalgrande liegt, umgeben von Begleitbooten mit Fahnen und Wimpeln in reicher Barockdekoration. Hier deutet sich bereits die Romantik des Jahrhunderts an.
In ihrer malerischen Charakteristik sind die Gemälde vergleichbar mit weiteren Werken Zanins, wie „Der Besuch des Dogen bei der türkischen Gesandtschaft“ oder „Der Bucentauro am Zollhafen“, das Bild eines ähnlichen Themas „Das Fest der Santa Maria von Mosa“ oder „Festliche Regatta-Veranstaltung an der Rialtobrücke Venedig“ (Hampel 2022).
2007 wurde dem Maler eine Ausstellung gewidmet.

Literatur:
Francesco Zanin. Un „Canaletto“ nell' Ottocento, Fabrizio Magani, Mailand, 2007. (1362102) (11)



Francesco Zanin,
ca. 1824 – 1884 Venice

A pair of paintings
THE BUCINTORO AT THE ASCENSION FESTIVAL IN THE CANAL GRANDE
and
VENICE, THE BUCINTORO AT SAN NICOLÒ DI LIDO

Oil on canvas.
52.5 x 74.5 cm each.
Ca. 1850.

Literature:
Francesco Zanin. Un “Canaletto” nell’ Ottocento, Fabrizio Magani, Mailan, 2007.

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.

Objets de cet artiste dans notre
Ventes en juin 2024, Jeudi, 27 juin 2024

Francesco Zanin,  um 1824 – 1884 Venedig

439 / Francesco Zanin,
um 1824 – 1884 Venedig

Francesco Zanin,  um 1824 – 1884 Venedig

551 / Francesco Zanin,
um 1824 – 1884 Venedig

Francesco Zanin,  um 1824 – 1884 Venedig

1000 / Francesco Zanin,
um 1824 – 1884 Venedig

×

Votre assistant d‘art personnel

Vous voulez être informé quand dans nos prochaines ventes aux enchères une œuvre d‘art de Francesco Zanin sera proposée? Veuillez activer votre assistant d‘art personnel.

Veuillez accepter notre politique des confidentialité

Voulez-vous acheter une œuvre d‘art de Francesco Zanin?

Voulez-vous acheter un objet similaire? Acheter en vente privée dates de vente aux enchères


Nos experts vous aident personnellement dans votre recherche d‘objets d‘art.

Voulez-vous vendre une œuvre d‘art de Francesco Zanin?

Livrez maintenant Vente privée FAQ


Vos envois sont toujours les bienvenus. Nos experts se feront un plaisir de vous conseiller personnellement, nous nous réjouissons de votre appel.
Contactez nos experts

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe