Auktion Skulpturen & Kunsthandwerk

» zurücksetzen

×

Ihr persönlicher Kunst-Agent

Giambologna, um 1529 Douai – 1608 Florenz, nach

Sie interessieren sich für Werke von Giambologna?

Gerne informieren wir Sie, wenn Werke von Giambologna in einer unserer kommenden Auktionen versteigert werden.

Bitte akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen

Giambologna, um 1529 Douai – 1608 Florenz, nach
Detailabbildung: Giambologna, um 1529 Douai – 1608 Florenz, nach
Detailabbildung: Giambologna, um 1529 Douai – 1608 Florenz, nach
Detailabbildung: Giambologna, um 1529 Douai – 1608 Florenz, nach
Detailabbildung: Giambologna, um 1529 Douai – 1608 Florenz, nach
Detailabbildung: Giambologna, um 1529 Douai – 1608 Florenz, nach
Detailabbildung: Giambologna, um 1529 Douai – 1608 Florenz, nach
Detailabbildung: Giambologna, um 1529 Douai – 1608 Florenz, nach
Detailabbildung: Giambologna, um 1529 Douai – 1608 Florenz, nach
Detailabbildung: Giambologna, um 1529 Douai – 1608 Florenz, nach
Detailabbildung: Giambologna, um 1529 Douai – 1608 Florenz, nach
Detailabbildung: Giambologna, um 1529 Douai – 1608 Florenz, nach
Detailabbildung: Giambologna, um 1529 Douai – 1608 Florenz, nach
Detailabbildung: Giambologna, um 1529 Douai – 1608 Florenz, nach
Detailabbildung: Giambologna, um 1529 Douai – 1608 Florenz, nach
Detailabbildung: Giambologna, um 1529 Douai – 1608 Florenz, nach
Giambologna, um 1529 Douai – 1608 Florenz, nach

120
Giambologna,
um 1529 Douai – 1608 Florenz, nach

VERGOLDETE BRONZESTATUE DES HERKULESHöhe: 42,5 cm.
Höhe moderner Holzsockel: 10 cm.
Italien, wohl Florenz, 17. Jahrhundert.

Katalogpreis € 30.000 - 50.000 Katalogpreis€ 30.000 - 50.000  $ 32,100 - 53,500
£ 24,000 - 40,000
元 232,800 - 388,000
₽ 2,804,700 - 4,674,500

Bronzevollguss, Einstellzapfen an den Fußsohlen mitgegossen. Guss nach dem Modell von Giambologna. Der im habsburgischen Flandern geborene Künstler, der sein Studium in Antwerpen begann, zählt zu den bedeutendsten Bildhauern des italienischen Manierismus, wirkte hauptsächlich für die Medici. Neben berühmten Reiterdenkmälern, wie etwa für Ferdinand I oder Cosimo I de Medici in Florenz oder für Philipp III von Spanien in Madrid, schuf er zahlreiche Marmorwerke, Büsten, aber auch Kleinbronzen, die seinen unverkennbaren Stil repräsentieren. Hauptmerkmal ist stets die Bewegtheit seiner Figuren im Stil der „figura serpentinata“, der in sich gedrehten Körperhaltung.
In dieser Auffassung ist auch diese Herkulesstatuette geschaffen. In erregter Bewegung, die Beine weit auseinandergestellt, ein Arm mit offener Hand nach vorne gerichtet, während seine Rechte die Keule schwingt. Der muskulöse Körper, im antiken Sinn unbekleidet. Das Gesicht ist bärtig wiedergegeben, im Haar ein Band. Verwandt in Körperhaltung und Gesamtauffassung zeigt Giambologna seinen „Herkules mit dem Kentaur“, der in der Loggia dei Lanzi in Florenz zu sehen ist. Die Feuervergoldung altersbedingt partiell berieben. A.R.

Anmerkung:
Ein vergleichbar gestaltetes Exemplar befindet sich im Museo Bargello in Florenz. (1360162) (11)



Giambologna,
ca. 1529 Douai – 1608 Florence, after

GILT-BRONZE STATUETTE OF HERCULES

Height: 42.5 cm.
Height of modern wooden base: 10 cm.
Italy, probably Florence, 17th century.

Cast after a model by Giambologna. The artist, who was born in the Habsburg Netherlands and commenced his training in Antwerp, is one of the most important sculptors of Italian Mannerism and was predominantly active for the Medici. The main feature of his works is always the movement of his figures in the style of the “figura serpentinata”, i.e. the twisted posture. This is also the concept of the present statuette of Hercules. He is standing, legs wide apart in agitated movement, one arm stretched forward with the left hand opened, while his right hand swings the club. The muscular body is shown naked in the spirit of antiquity. His face is bearded with a ribbon in his hair. Giambologna´s Hercules with the Centaur held at the Loggia dei Lanzi in Florence shows a similar posture and overall concept. Solid bronze casting, cast with mounting pegs on the soles of the feet. Fire-gilt, with partial age-related rubbing.

Notes:
A similar example is held at the Museo Bargello in Florence.

Dieses Objekt wurde mit dem Datenbestand des Art Loss Registers individuell abgeglichen und ist dort weder als gestohlen, noch als vermisst registriert.

×

Ihr persönlicher Kunst-Agent

Sie wollen informiert werden, wenn in unseren kommenden Auktionen ein Werk von Giambologna angeboten wird? Aktivieren Sie hier ihren persönlichen Kunst-Agenten.

Bitte akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen

Sie wollen ein Werk von Giambologna kaufen?

Ihr persönlicher Kunst-Agent Kaufen im Private Sale Auktionstermine


Unsere Experten unterstützen Sie bei der Suche nach Kunstobjekten gerne auch persönlich.

Sie wollen ein Werk von Giambologna verkaufen?

Jetzt einliefern Verkaufen im Private Sale FAQ


Ihre Einlieferungen sind uns jederzeit willkommen. Gerne beraten unsere Experten Sie auch persönlich.
Kontakt zu unseren Experten

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe