» fermer

Unsere Telefonisten kontaktieren Sie ca. 10 Nummern vor Aufruf des Sie interessierenden Objekts.
Verfolgen Sie unsere Auktion auch im Live-Stream am Auktionstag ab 10 Uhr.

Telefonisches Bieten bestätigen

 

Living: Meubles & Aménagements
jeudi, 30 juin 2022

» reset

Bedeutender musealer Schatullenkasten mit vergoldeten Bronzen auf Amethyst-Grund

921
Bedeutender musealer Schatullenkasten mit vergoldeten Bronzen auf Amethyst-Grund

17 x 46 x 42 cm.
Frankreich, Anfang 19. Jahrhundert.

Prix de catalogue€ 16.000 - 18.000 Prix de catalogue € 16.000 - 18.000  $ 16,640 - 18,720
£ 14,400 - 16,200
元 111,840 - 125,820
₽ 868,800 - 977,400

 

In dieser hochwertigen Ausführung von größter Seltenheit. Der nahezu quadratische Kasten in Mahagoni gefertigt, sämtliche Kanten mit vergoldeten Rundstäben besetzt, der Deckel setzt von den Seiten leicht schräg an. Die Oberseite mit gespiegelt verlegtem Amethistgrund, darauf appliziert höchst aufwändig gestaltete Dekoration in vergoldeter Bronze: im Zentrum ein großer Zungenblatt-Kranz, umgeben von symmetrisch entwickelten Weinranken mit Blättern, die in die Ecken reichen. Hier von den Ranken eingefasste geflügelte Engelsköpfe. Im weiteren Verlauf der Weinblattranken Trauben, Tauben, sowie das „Lamm Christi“ mit Kreuz. Die durchbrochen gearbeiteten vergoldeten Auflagen lassen den Amethyst-Grund sichtbar werden.
Die schwere Abdeckung lässt sich als Deckel öffnen, mit Schlüsseleinführung oben am Vorderrand. Darin mit grünem Tuch ausgespanntes Einlegefach. An der Kasten-Vorderseite Schlüsselbeschlag mit Schwäne-Motiv, hier herausziehbarer Schub, innen holzpoliert.
Der Zweck dieses seltenen Schatullenkastens ergibt sich aus der Dekorations-Thematik. So dürfte es sich um ein Behältnis für besonders wertvolle oder im religiösen Kult verehrte Gegenstände handeln, etwa bischöfliche oder päpstliche Ornatgegenstände, Silber- oder Goldgerät. In sehr guter Erhaltung. (1321897) (11)



Important casket with gilt-bronze mountings on amethyst ground of museum-quality 

17 x 46 x 42 cm.
France, early 19th century.

In this high-quality workmanship exceptionally rare.

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.

 

THIS MIGHT BE OF INTEREST TO YOU

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe