» fermer

Unsere Telefonisten kontaktieren Sie ca. 10 Nummern vor Aufruf des Sie interessierenden Objekts.
Verfolgen Sie unsere Auktion auch im Live-Stream am Auktionstag ab 10 Uhr.

Telefonisches Bieten bestätigen

jeudi, 3 décembre 2020

Tableaux de Maîtres anciens - Partie II

» reset

Hans Wertinger, auch bekannt als „Hans Schwab von Wertinger“, um 1465/70 Landshut - 1533
Detailabbildung: Hans Wertinger, auch bekannt als „Hans Schwab von Wertinger“, um 1465/70 Landshut - 1533
Detailabbildung: Hans Wertinger, auch bekannt als „Hans Schwab von Wertinger“, um 1465/70 Landshut - 1533
Detailabbildung: Hans Wertinger, auch bekannt als „Hans Schwab von Wertinger“, um 1465/70 Landshut - 1533
Detailabbildung: Hans Wertinger, auch bekannt als „Hans Schwab von Wertinger“, um 1465/70 Landshut - 1533
Detailabbildung: Hans Wertinger, auch bekannt als „Hans Schwab von Wertinger“, um 1465/70 Landshut - 1533
Detailabbildung: Hans Wertinger, auch bekannt als „Hans Schwab von Wertinger“, um 1465/70 Landshut - 1533

400
Hans Wertinger, auch bekannt als „Hans Schwab von Wertinger“,
um 1465/70 Landshut - 1533

DOPPELPORTRAIT EINES EHEPAARES ALS HEILIGER SEBASTIAN UND HEILIGE BARBARA Öl/ Tempera auf Holz. Parkettiert.
78,5 x 51,5 cm.
Monogrammiert und datiert auf der Säule mittig links "HS 1511" (ligiert).

Prix de catalogue€ 14.000 - 16.000 Prix de catalogue € 14.000 - 16.000  $ 16,800 - 19,200
£ 12,600 - 14,400
元 110,320 - 126,080
₽ 1,276,520 - 1,458,880

 

Beigegeben ist ein Gutachten von Mario F. Samoticha, Bochum, 10. Januar 2007.

Das Hochformat gibt einen symmetrischen Hintergrundprospekt frei, welcher links und rechts durch zwei Säulen begrenzt wird, die durch manieristische Figuren besetzt und durch eine fruktale, für diesen Künstler typische Girlande verbunden sind. Der Hintergrund zeigt einen wolkendurchzogenen Himmel, der am niedrigen Horizont eine Landschaft mit nahem Baumbestand und Haus zeigt. Im Vordergrund die zwei Halbfigurenbildnisse, leicht zueinander gewandt, in zeitgenössischer Kleidung. Der junge Mann links stehend mit drei ihm attributiv zugegebenen Pfeilen, die Frau zur Rechten mit Salbgefäß. Das Gemälde, das einerseits auf die Heiligen Sebastian und Magdalena anspielt, scheint als Hochzeitsbildnis eines eventuell namensgleichen Paares fungiert zu haben. 

Provenienz:
Aus dem Nachlass eines deutschen Adligen, Sotheby's 2004, Lot 37.
Sammlung Georg Schäfer, Schweinfurt.

Literatur:
B. Bushart, Altdeutsche Gemälde der Sammlung Georg Schäfer, Katalog, Schweinfurt 1985, S. 85. (1241411) (10)


Hans Wertinger, also known as “Hans Schwab von Wertinger”
ca. 1465/70 Landshut - 1533
DOUBLE PORTRAIT OF A MARRIED COUPLE AS SAINT SEBASTIAN AND SAINT BARBARA Oil/ tempera on panel. Parquetted.
78.5 x 51.5 cm.
Monogrammed and dated on the column at centre left “HS 1511” (in ligature).

An expert´s report by Mario F. Samoticha, Bochum, 10 January 2007 is enclosed.

Provenance:
From the estate of a German aristocrat, Sotheby´s, 2004, lot 37.
Georg Schäfer collection, Schweinfurt.

Literature:
B. Bushart, Altdeutsche Gemälde der Sammlung Georg Schäfer, catalogue, Schweinfurt 1985, p. 85.

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.

 

THIS MIGHT BE OF INTEREST TO YOU

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe