» fermer

Unsere Telefonisten kontaktieren Sie ca. 10 Nummern vor Aufruf des Sie interessierenden Objekts.
Verfolgen Sie unsere Auktion auch im Live-Stream am Auktionstag ab 10 Uhr.

Telefonisches Bieten bestätigen

jeudi, 24 septembre 2020

Sculptures et arts décoratifs

» reset

Große gotische Mondsichelmadonna des 15. Jahrhunderts
Detailabbildung: Große gotische Mondsichelmadonna des 15. Jahrhunderts
Detailabbildung: Große gotische Mondsichelmadonna des 15. Jahrhunderts
Detailabbildung: Große gotische Mondsichelmadonna des 15. Jahrhunderts
Detailabbildung: Große gotische Mondsichelmadonna des 15. Jahrhunderts

389
Große gotische Mondsichelmadonna
des 15. Jahrhunderts

Höhe: 169 cm.
Lindenholz, verso gehöhlt; mit schöner, nussbrauner Patina.
Oberrhein, wohl um 1450.

Prix de catalogue€ 15.000 - 20.000 Prix de catalogue € 15.000 - 20.000  $ 16,800 - 22,400
£ 13,500 - 18,000
元 119,400 - 159,200
₽ 1,338,900 - 1,785,200

 

Der Stil gekennzeichnet durch eine S-förmige Körperhaltung der Marienfigur. Dies hat den Begriff der „Schönen Madonna“ aufkommen lassen, im sogenannten „Weichen Stil“. Frühe Beispiele datieren bereits kurz vor 1400, die späteren Ausläufer dieser Richtung reichen noch weit ins 15. Jahrhundert hinein, zu denen auch die vorliegende Figur zu zählen ist. Sie zeichnen sich durch eine Beruhigung der Bewegung aus.

Die ungewöhnlich lebensgroße Schnitzfigur zeigt stilistische Merkmale der Oberrheinischen Schnitzkunst. Beachtung verdient die große Mondsichel unterhalb des Kleidersaums. Die schmale Sichel weist nach unten und überwölbt das männliche Gesicht, das zum Boden hin gerichtet ist. Hier lässt sich eine Ähnlichkeit mit der sogenannten „Schrötermadonna“ in Hallgarten/ Rheingau der Zeit um 1417 feststellen, aber auch mit der Terracotta Madonna aus Kloster Eberbach, um 1415 (Louvre, Paris). Wenngleich wohl nicht so früh anzusetzen, zeigt die Figur doch alle wesentlichen Merkmale der Gotik, wie etwa die getreppten Kaskadenfalten im Kleid, den abgewinkelten Arm des Kindes an der Brust der Mutter oder das fein gearbeitete, anmutige Gesicht der Madonna. Das Kindergesicht höchst ausdrucksvoll, auch die Hände von Mutter und Kind qualitätvoll gearbeitet. A.R. (12417523) (11)


Large gothic 15th century Madonna on a crescent moon

Height: 169 cm.
Limewood, hollowed at the back; with beautiful, nut-brown patina.
Upper Rhine, probably ca. 1450.

The S-shaped posture of the statue of the Virgin is typical for this style, which is also known in German as “Schöne Madonna” or “Weicher Stil” (beautiful or soft style). Early examples can be dated to just before 1400, late offshoots of this style continue well into the 15th century, as is the case with the Madonna here. There are similarities with the so called “Schrötermadonna” in Hallgarten/ Rheingau dating ca. 1417 but also the Terracotta Madonna from Eberbach Monastery, ca. 1415 (Louvre, Paris).

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.

 

THIS MIGHT BE OF INTEREST TO YOU

X

INFORMATION WE COLLECT

FUNCTIONAL COOKIES

These are technically necessary cookies, which enable us to improve the functionality of our website and to save your privacy setting for your next visit.

OPTIONAL COOKIES

We use the services of Google Analytics and Google Adwords Conversion Tracking to improve the performance of our website constantly. We collect pseudonomized data only and use cookies for this reason. You can find more information in our Privacy Policy.

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe