» schließen

Unsere Telefonisten kontaktieren Sie ca. 10 Lots vor Aufruf des bebotenen Objekts.
Verfolgen Sie unsere Auktion auch im Live-Stream am Auktionstag ab 10 Uhr, um den Anrufzeitpunkt abzuschätzen.

Telefonisches Bieten bestätigen

 

Gemälde 19. / 20. Jahrhundert
Donnerstag, 9. Dezember 2021

» zurücksetzen

Eugène Galien-Laloue, genannt „Lievin“, 1854 Paris – 1941 Chérence/ Paris

784
Eugène Galien-Laloue, genannt „Lievin“,
1854 Paris – 1941 Chérence/ Paris

PARISER BOULEVARD AM SEINEUFER Öl auf Holz.
18 x 27 cm.
Verso alter, originaler, angerissener Galerieaufkleber „A. Gounchard & ./76 Rue Blanche, Paris, Exposition de.. No 182 Du Catalogue.“.

Katalogpreis€ 4.000 - 6.000 Katalogpreis € 4.000 - 6.000  $ 4,400 - 6,600
£ 3,600 - 5,400
元 28,680 - 43,020
₽ 333,200 - 499,800

 

Regennasse Straße, mit Straßenlaterne, Litfaßsäulen und Straßencafés mit Passanten. Der Maler, bekannt für seine Straßenszenen im lebendigen Paris, stand mit seinem Kunstagenten unter Vertrag und malte daneben unter verschiedenen Pseudonymen, wie „Juliany“, „E. Lemaitre“ oder eben „Lievin“, jene Signatur, die sich auch auf dem Bild rechts unten befindet. Ungerahmt. A.R. (12908419) (1) (11)

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.

 

Objekte die Sie auch interessieren könnten

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe