» schließen

Unsere Telefonisten kontaktieren Sie ca. 10 Lots vor Aufruf des bebotenen Objekts.
Verfolgen Sie unsere Auktion auch im Live-Stream am Auktionstag ab 10 Uhr, um den Anrufzeitpunkt abzuschätzen.

Telefonisches Bieten bestätigen

 

Fachbereich

 

Möbel & Einrichtung
Donnerstag, 24. Juni 2021

» zurücksetzen

Bureau plat von „Le Maître aux Pagodes“, tätig in Paris um 1730

33
Bureau plat von „Le Maître aux Pagodes“,
tätig in Paris um 1730

Höhe: 78 cm.
Breite: 168 cm.
Tiefe: 93 cm.
Frankreich, Régence-Epoche, um 1730.

Katalogpreis€ 90.000 - 120.000 Katalogpreis € 90.000 - 120.000  $ 108,000 - 144,000
£ 81,000 - 108,000
元 694,800 - 926,400
₽ 7,757,100 - 10,342,800

 

Korpus in Eiche, furniert mit Veilchen- und Amaranthholz, vergoldete Bronze, Leder.
In vegetabil gestalteten Sabots stehende gekantete geschweifte Beine mit Nereiden-Maskaronbronzen als Knielösungen. Front dreischübig mit erhöhtem Mittelschub, jeweils mit ziselierten Bronzen über Würfelfurnier. Überkragende Deckplatte mit Messingumreifung und ornamental gestalteten Ecken. Punzierte Lederdeckplatte, von Spiegelfurnier umrahmt. Ein Schlüssel vorhanden. Seitliche Lambrequinzargen mit Maskaronbesatz in vergoldeter Bronze.

Literatur:
Vgl. Alexandre Pradère, Les ébénistes francais de Louis XIV à la Révolution, Paris 1987, S. 124-127. (12618117) (13)


Bureau plat by “Le Maître aux Pagodes”,
active in Paris ca. 1730 

Height: 78 cm.
Width: 168 cm.
Depth: 93 cm.
France, Régence period, ca. 1730.
With minimal damage.

Literatur:
Compare A. Pradère, des ébénister francais de Louis XIV à la Révolution, Paris 1987, pp. 124-127.

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.

 

Objekte die Sie auch interessieren könnten

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe