» schließen

Unsere Telefonisten kontaktieren Sie ca. 10 Lots vor Aufruf des bebotenen Objekts.
Verfolgen Sie unsere Auktion auch im Live-Stream am Auktionstag ab 10 Uhr, um den Anrufzeitpunkt abzuschätzen.

Telefonisches Bieten bestätigen

 

Fachbereich

 

Gemälde Alte Meister
Donnerstag, 25. März 2021

» zurücksetzen

Innocenzo Tacconi, 1575 Bologna - nach 1623 Rom

597
Innocenzo Tacconi,
1575 Bologna - nach 1623 Rom

DIANA UND ENDYMION Öl auf Leinwand.
130 x 118 cm.
In vergoldetem Rahmen.

Katalogpreis€ 50.000 - 70.000 Katalogpreis € 50.000 - 70.000  $ 60,000 - 84,000
£ 45,000 - 63,000
元 385,500 - 539,700
₽ 4,514,500 - 6,320,300

 

Beigegeben eine Expertise von Prof. Giancarlo Sestieri, Rom, vom Februar 2003, in Kopie.

Im Mittelpunkt dieses hochformatigen Gemäldes, das eine Erzählung aus der griechischen Mythologie wiedergibt, die rechts aus einer Wolke erscheinende Mondgöttin Diana, in ihrem wohlfrisierten, geflochtenen Haar ihr Attribut, eine liegende Mondsichel tragend. Neben ihr der schöne Hirte Endymion, dem Jupiter ewigen Schlaf und Jugend gewährte, mit geschlossenen Augen, freiem Oberkörper und in seinem rechten Arm einen Hirtenstab haltend. In ihn verliebte sich Diana unglücklich, da sie ihn nur nachts, in der Dunkelheit, küssen und umarmen konnte. Das vorliegende Werk erzählt von dieser unerfüllten Liebe und zeigt Diana, wie sie Endymion gerade umarmt. In der unteren Ecke ist der schlafende Hund des Endymion zu sehen, der die Göttin nicht bemerkt. Auf der linken Bildseite zwei hinter einem Baum versteckte geflügelte Putti, die dem Geschehen beiwohnen; einer von ihnen hat den Zeigefinger zum Mund erhoben und mahnt zur Stille. Qualitätvolle, gefühlsstarke Malerei, bei der die Zärtlichkeit Dianas besonders hervorgehoben wird, nicht zuletzt durch die gekonnt gesetzte Lichtführung, die die Körper der beiden und die Gesten Dianas betont.

Von dem genannten Künstler sind nur wenige Werke bekannt; jedoch der Malstil und die Malweise dieses Gemäldes lassen die charakteristischen Merkmale von Innocenzo Tacconi erkennen, der ein Schüler von Annibale Carracci (um 1560-1609) war.

Anmerkung:
Das Motiv mit „Diana und Endymion“ wurde von zahlreichen Malern dargestellt, u.a. von Francesco Solimena (1657-1747), Giuseppe Diamantini (1621-1705), Nicolas Poussin (1594-1665) und Jean-Honoré Fragonard (1732-1806). (1260771) (18)


Innocenzo Tacconi,
1575 Bologna - ca. 1623 Rome
DIANA AND ENDYMION
Oil on canvas.
130 x 118 cm.
In gilt frame.

A copy of the expert’s report by Professor Giancarlo Sestieri, Rome, dated 4 February 2003 is enclosed.

There are only few works known by Innocenzo Tacconi, however, the painting style and technique of the painting on offer for sale here show characteristic features typical for this student of Annibale Carracci (ca. 1560-1609).

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.

 

Objekte die Sie auch interessieren könnten

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe