» schließen

Unsere Telefonisten kontaktieren Sie ca. 10 Lots vor Aufruf des bebotenen Objekts.
Verfolgen Sie unsere Auktion auch im Live-Stream am Auktionstag ab 10 Uhr, um den Anrufzeitpunkt abzuschätzen.

Telefonisches Bieten bestätigen

 

Fachbereich

Donnerstag, 24. September 2020

Möbel & Einrichtung

» zurücksetzen

Louis XVI-Lacksekretär en armoire
Detailabbildung: Louis XVI-Lacksekretär en armoire
Detailabbildung: Louis XVI-Lacksekretär en armoire
Detailabbildung: Louis XVI-Lacksekretär en armoire
Detailabbildung: Louis XVI-Lacksekretär en armoire
Detailabbildung: Louis XVI-Lacksekretär en armoire
Detailabbildung: Louis XVI-Lacksekretär en armoire
Detailabbildung: Louis XVI-Lacksekretär en armoire
Detailabbildung: Louis XVI-Lacksekretär en armoire

61
Louis XVI-Lacksekretär en armoire

143,5 x 92 x 41,5 cm.
Punziert: Pierre-Harry Mewesen, Meister ab 26. März 1766.
Paris, um 1780.

Katalogpreis€ 70.000 - 90.000 Katalogpreis € 70.000 - 90.000  $ 78,400 - 100,800
£ 63,000 - 81,000
元 557,200 - 716,400
₽ 6,248,200 - 8,033,400

 

Korpus mit Edelhölzern furniert und mit Schwarzlackpaneelen versehen. Auf angeschrägten Füßen, über welchen eingezogen scheinkannelierte Lisenen zwischen den Wangen und der Front vermitteln, der horizontal zweifach gegliederte Korpus. Unteres Fach zweitürig und von strengem Ormolu-Lambrequin unterfangen. Die Türen mit einem übergreifenden Ormolu-umrandeten und schwarzgrundigen Lackpaneel besetzt, dieses mit chinoiser Goldlackmalerei Bäume in abstrahierter Landschaft zeigend. Oberes Fach mit Klappschreibplatte; diese in der gleichen Form dekoriert wie die unteren Türen, jedoch mit dichterer und detaillierterer Darstellung, Architekturstaffage mit einschließend. Gesims mit à jour gearbeitetem Ochsenaugenrelief und integriertem Schub, die Ecklisenen mit plastischem Triglyphendekor. Übergreifende, helle, geäderte Marmordeckplatte. Unteres Fach mit zwei offenen Compartiments und zwei Schüben mit Bronzezugknäufen. Oberes Fach mit fünf schwarzlackbesetzten Schüben mit Goldlackdekor und fünf versetzt angeordneten Compartiments. Goldpunzierte Lederschreibplatte.

Anmerkung:
Der ursprünglich aus Skandinavien stammende Pierre-Harry Mewesen arbeitete bis zum Ausbruch der Französischen Revolution im Faubourg-Saint-Antoine. Er schuf einige Louis XV-Möbel und zahlreiche Transitions- und Louis XVI-Möbel mit feiner Marketerie. Oft fertigte er Sekretäre, Encoignuren und Kommoden, stets von hoher Qualität und dezent mit Bronzen verziert.

Literatur zum Künstler:
Pierre Kjellberg, Le mobilier français du XVIIIe siècle, Paris 1989, S. 566f.
Jean Nicolay, L‘art et la manière des maîtres ébénistes français au XVIIIe siècle, Paris 1976, I, S. 314. (1241717) (13)


Louis XVI en armoire laquer secretary

143.5 x 92 x 41.5 cm.
Hallmarked: Pierre-Harry Mewesen, master since 26 March 1766.
Paris, ca. 1780.

Top compartment with folding writing desk decorated in the same manner as the lower doors but with denser and more detailed depiction of architectural staffage. Moulding with “à jour” ox eye relief and built-in drawer, the corner pilaster strips with three-dimensional triglyph décor. Overlapping, light veined marble top.

Notes:
Mewesen, who was originally from Scandinavia, worked at Faubourg-Saint-Antoine until the start of the French Revolution. He created some pieces of Louis XV furniture and numerous Transition style and Louis XVI pieces with fine marquetry. He often created bureaus, corner cupboards and commodes, always of high quality and subtly decorated with bronze fittings.

Literature regarding the artist:
P. Kjellberg, Le mobilier français du XVIIIe siècle, Paris 1989; pp. 566.
J. Nicolay, L‘art et la manière des maîtres ébénistes français au XVIIIe siècle, Paris 1976, I, p. 314.

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.

 

Objekte die Sie auch interessieren könnten

X

INFORMATIONEN, DIE WIR ÜBER SIE ERFASSEN

Funktionelle Cookies

Dies sind technisch notwendige Cookies, die es uns ermöglichen, die Funktionalität der Website zu verbessern und Ihre Datenschutzeinstellung für den nächsten Besuch zu speichern.

OPTIONALE COOKIES

Wir verwenden Google Analytics & Google Adwords Conversion Tracking zum Zwecke der bedarfsgerechten Gestaltung und fortlaufenden Optimierung unserer Seiten. In diesem Zusammenhang werden pseudonymisierte Nutzungsprofile erstellt und Cookies verwendet. Ausführliche Informationen hierzu finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu, haken Sie bitte obiges Feld an und klicken anschließend auf „Auswahl speichern”. Bei Nicht-Zustimmung speichern Sie die Auswahl ohne Haken.
Sollten Sie keine der beiden Optionen wählen und die Auswahl nicht speichern, werten wir dies als Zustimmung zur Aufzeichnung Ihres Besuches.

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe