» schließen

Unsere Telefonisten kontaktieren Sie ca. 10 Lots vor Aufruf des bebotenen Objekts.
Verfolgen Sie unsere Auktion auch im Live-Stream am Auktionstag ab 10 Uhr, um den Anrufzeitpunkt abzuschätzen.

Telefonisches Bieten bestätigen

 

Fachbereich

Donnerstag, 2. April 2020

Gemälde 19./ 20. Jahrhundert

» zurücksetzen

Louis Émile Villa, 1836 – 1900
Detailabbildung: Louis Émile Villa, 1836 – 1900
Detailabbildung: Louis Émile Villa, 1836 – 1900
Detailabbildung: Louis Émile Villa, 1836 – 1900
Detailabbildung: Louis Émile Villa, 1836 – 1900

714
Louis Émile Villa,
1836 – 1900

ZWEI FRAUEN MIT EINEM KLEINEN VOGEL Öl auf Leinwand.
94 x 88 cm.
Rechts unten signiert „E. Villa“.

Katalogpreis€ 20.000 - 30.000 Katalogpreis € 20.000 - 30.000  $ 21,800 - 32,700
£ 17,600 - 26,400
元 155,400 - 233,100
₽ 1,695,600 - 2,543,400

 

Am geöffneten Dachfenster eines vornehmen Hauses zwei junge Frauen, eine davon verbirgt sich hinter dem grünen Vorhang des Fensters, während die andere sich über die Eisenbrüstung gebeugt hat, um einen in einem kleinen Netz gefangenen Vogel zu befreien. Sie trägt eine weiße Haube mit Schleife und dazu ein glänzendes rot-weißes Kleid mit Spitze an den Ärmeln. Das Netz mit dem kleinen roten Holzgitter liegt auf der Fensterbank in der Brüstung, auf der sich noch zwei Blumentöpfe, einer davon mit Veilchen, und eine umgefallene weiße Henkelkanne, aus der Blumen hervorragen, befinden. Stimmungsvolle Malerei in frischer Farbgebung.

Französischer Maler, Studium an der École des Beaux-Arts in Paris, zusammen mit Frédéric Bazille (1841-1870). In den 1880er-Jahren widmete er sich vorwiegend Neorenaissance-Themen aber auch Genrebildern, die er im Salon von 1861 bis 1885 ausstellte. (1221934) (18)


Louis Émile Villa,
1836 – 1900
TWO WOMEN WITH SMALL BIRDOil on canvas.
94 x 88 cm.
Signed “E. Villa.“ lower right.
Atmospheric painting in fresh colours.

French painter, studied at the École des Beaux-Arts in Paris together with Frédéric Bazille (1841-1870). During the 1880s he predominantly painted Neo-Renaissance subjects but also genre scenes, which he exhibited at the Salon between 1861 and 1885.

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.

 

Objekte die Sie auch interessieren könnten

X

INFORMATIONEN, DIE WIR ÜBER SIE ERFASSEN

Funktionelle Cookies

Dies sind technisch notwendige Cookies, die es uns ermöglichen, die Funktionalität der Website zu verbessern und Ihre Datenschutzeinstellung für den nächsten Besuch zu speichern.

OPTIONALE COOKIES

Wir verwenden Google Analytics & Google Adwords Conversion Tracking zum Zwecke der bedarfsgerechten Gestaltung und fortlaufenden Optimierung unserer Seiten. In diesem Zusammenhang werden pseudonymisierte Nutzungsprofile erstellt und Cookies verwendet. Ausführliche Informationen hierzu finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu, haken Sie bitte obiges Feld an und klicken anschließend auf „Auswahl speichern”. Bei Nicht-Zustimmung speichern Sie die Auswahl ohne Haken.
Sollten Sie keine der beiden Optionen wählen und die Auswahl nicht speichern, werten wir dies als Zustimmung zur Aufzeichnung Ihres Besuches.

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe