» schließen

Unsere Telefonisten kontaktieren Sie ca. 10 Lots vor Aufruf des bebotenen Objekts.
Verfolgen Sie unsere Auktion auch im Live-Stream am Auktionstag ab 10 Uhr, um den Anrufzeitpunkt abzuschätzen.

Telefonisches Bieten bestätigen

 

Fachbereich

 

Uhren
Donnerstag, 22. September 2022

» zurücksetzen

Vergoldete Kaminuhr von Baudoin, Paris

131
Vergoldete Kaminuhr von Baudoin, Paris

Höhe: 46 cm.
Breite: 24 cm.
Tiefe: 15 cm.
Das Ziffernblatt trägt die Signatur „Baudoin á Paris“.
Um 1790.

Katalogpreis€ 9.000 - 12.000 Katalogpreis € 9.000 - 12.000  $ 8,910 - 11,880
£ 8,100 - 10,800
元 63,179 - 84,240
₽ 546,300 - 728,400

 

Der Uhrenaufbau plastisch-figürlich gestaltet, in feuervergoldeter Bronze. Gezeigt ist ein Amorknabe, der auf einem querovalen Sockel nach links schreitet und in leicht nach vorne gebückter Haltung über seinen Flügeln das Werkgehäuse in Form eines quaderförmigen Kastens trägt, mit Ziffernblatt, auf das der Zeigefinger Amors deutet. Der Amorknabe gerüstet mit Bogen und Pfeilköcher, die Augen in Glas eingesetzt. Er trägt den Kasten, der mit kleinen Leuchtkäfern dekoriert ist, wie ein Vogelfänger. Der Kastenaufsatz mit Tambour, mit Durchbrechungen in Form von Flammenherzen. Darüber wiederholt eine Flamme, Symbol des Liebesfeuers. Der Sockel auf Vogelfüßen, was die Vogelfänger-Thematik unterstreicht. An der Wandung applizierte Reliefs mit weintrunkenen Putti, dazwischen Weinkrater. Feuervergoldung in Matt- und Hochglanz.

Vergoldete Zeiger mit Lilienspitzen. 14-Tage-Gehwerk, Pendel an Fadenaufhängung mit Regulierrad verso. Schlossscheiben-Schlagwerk für Halb- und Stundenschlag auf Glocke.
Das Emailziffernblatt mit römischen Stunden und arabischen Minuten umzogen von einem mit Perlstab eingefassten Ring, darauf kleine dunkelblaue Emailkartuschen mit Sternen, Verweis auf die nächtliche Tätigkeit Amors. Die Gesamtgestaltung von hoher bildhauerischer Qualität. Sehr gute Erhaltung. A.R.

Anmerkung:
Jacques Baudoin, Meister-Uhrmacher in Paris. Baudoin war ansässig in Pont aux Choux, en la maison de la Chasse Royale, Pfarrgemeinde Sainte-Marguerite. Er heiratete Thérèse Bonnet am 29. September 1719. (1331332) (1) (11)

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.

 

Objekte die Sie auch interessieren könnten

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe