» Close

Our telephonists will contact you approximately 10 lot numbers before the lot that you are interested in is called up for sale. Please follow the livestream of our auction from 10 am on our auction day.

Confirm telephone bidding

 

Department

Wednesday, 25 September 2019

Works of Art

» reset

Venezianisches Prunkgefäß in Form einer Pilgerflasche
Detailabbildung: Venezianisches Prunkgefäß in Form einer Pilgerflasche
Detailabbildung: Venezianisches Prunkgefäß in Form einer Pilgerflasche
Detailabbildung: Venezianisches Prunkgefäß in Form einer Pilgerflasche
Detailabbildung: Venezianisches Prunkgefäß in Form einer Pilgerflasche
Detailabbildung: Venezianisches Prunkgefäß in Form einer Pilgerflasche

375
Venezianisches Prunkgefäß in Form einer Pilgerflasche

Höhe: 46 cm.
Maximale Breite: 18 cm.
Venedig, 17. Jahrhundert.

Catalogue price€ 6.000 - 8.000 Catalogue price € 6.000 - 8.000  $ 6,839 - 9,120
£ 5,340 - 7,120
元 46,860 - 62,480
₽ 429,660 - 572,880

 

Langhalsige Flasche in Form einer leicht gequetschten Kürbisflasche aus blauem Glas, ummantelt mit durchbrochen gearbeiteter, zweischaliger Dekoration in getriebenem Metall. Der eingezogene Ovalfuß ebenfalls durchbrochen mit Flechtbandornamentik sowie C-bogig eingefassten Blättern, darüber durchbrochene Ornamentik mit Rollwerkelementen, zentralem männlichen Maskaron, flankiert von geharnischten Halbfiguren sowie seitlichen stilisierten Kranichen, deren Schnäbel jeweils die Lippen der Figuren berühren. Am Halsansatz, ebenfalls im Relief getrieben, Halbfigur eines Engels oder geflügelten Eros. Am Hals bandelwerkartige, ebenfalls durchbrochene Dekoration, die zum profilierten Lippenrand führt. Dieser in Gussausführung mit vorstehender Tülle, die die Unterlippe des Elefantenkopfes bildet, der als Deckel ausgebildet ist, mit hochziehenden Zähnen, darauf ein bocksbeiniger geflügelter Putto, der den Rüssel des Tieres ergreift und zum Mund führt, ein dem Kranichmotiv an der Wandung entsprechendes Thema. Deckelscharnieransatz in Form eines männlichen Maskaron. Die beiden Schalen an den Schmalseiten durch herabziehende Profilbänder verbunden, daran runde Hängeösen. Insgesamt schöne Alterspatina mit erkennbaren Resten von Vergoldung. Die Glasflasche im Inneren erhalten, lediglich Ausbrüche am oberen Halsrand. Rest., erg. (die Flügel des Panknäbleins auf dem Deckel wohl später). (†) (12011813) (11)

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.

 

THIS MIGHT BE OF INTEREST TO YOU