» Close

Our telephonists will contact you approximately 10 lot numbers before the lot that you are interested in is called up for sale. Please follow the livestream of our auction from 10 am on our auction day.

Confirm telephone bidding

 

Department

 

Sculpture
Thursday, 9 December 2021

» reset

Veit Stoss, um 1450 Horb – 1533 Nürnberg, Umkreis

463
Veit Stoss,
um 1450 Horb – 1533 Nürnberg, Umkreis

GOTISCHE MONDSICHELMADONNA Höhe: 115 cm.
Um 1500/20.

Catalogue price€ 15.000 - 20.000 Catalogue price € 15.000 - 20.000  $ 18,000 - 24,000
ÂŁ 13,500 - 18,000
元 113,400 - 151,200
₽ 1,277,550 - 1,703,400

 

Lindenholz, hinten tief gehöhlt, ohne Fassung, in sehr gutem Erhaltungszustand. Madonna stehend, das Kind in der linken Armbeuge, die rechte Hand vorgestreckt in Handhaltung für ein nicht mehr vorhandenes Zepter. Der Kopf leicht nach rechts dem Kind zugeneigt. Der Mantel fällt an der vorderen Körperseite weit nach unten, sodass das Kleid mit mittiger feiner Fältelung zur Geltung kommt. Darunter entwickeln sich reich geschnitzte Krüppelfalten sowie über dem linken, leicht vorgestellten Knie ein schräger Faltenverlauf. Das Manteltuch seitlich bemerkenswert aufgewirbelt, was eine virtuose Schnitzkunst verrät. Sehr fein gearbeitet auch die Hände von Mutter und Kind. Der linke Fuß ist auf die Mondsichel gestellt. Das Kind hält den Oberkörper aufrecht, wendet sich nach links und ist mit kreuzförmig übereinandergeschlagenen Beinen dargestellt, ein aus der Antike übernommener Gestus der Herrscherwürde. Die linke Hand hält eine Frucht in Form eines Apfels, Symbol des Sündenfalls im Paradies, die Rechte vorgestreckt und geöffnet.
Die Zuweisung in den Kreis des berühmten Nürnberger Künstlers lässt sich stilistisch begründen. So etwa durch die Gestaltung des leicht wellig herabfließenden Haares, das hier durch ein gedrehtes Tuch umzogen ist oder des schrägen Augenschnitts und damit auch der physiognomischen Auffassung, aber auch der kringelig gearbeiteten Haarlocken des Kindes. A. R. (1291164) (11)


Veit Stoss,
ca. 1447 Horb – 1533 Nuremberg, circle of
GOTHIC MADONNA OF THE CRESCENT MOON Height: 115 cm.
ca. 1500/20.

Lime wood, deeply hollowed at the back, without polychromy, in very good condition.
The attribution to the circle of the famous Nuremberg artist can be justified stylistically. For example, due to the design of the slightly wavy hair flowing down, which is covered here by a twisted cloth, or the oblique cut eyes and the physiognomic concept, as well as the curly ringlets of the Child.

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.

 

THIS MIGHT BE OF INTEREST TO YOU

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe