» schließen

Unsere Telefonisten kontaktieren Sie ca. 10 Lots vor Aufruf des bebotenen Objekts.
Verfolgen Sie unsere Auktion auch im Live-Stream am Auktionstag ab 10 Uhr, um den Anrufzeitpunkt abzuschätzen.

Telefonisches Bieten bestätigen

 

Fachbereich

 

Silber & versilberte Objekte
Donnerstag, 9. Dezember 2021

» zurücksetzen

Silberne Tabakdose

564
Silberne Tabakdose

Durchmesser: 8 cm.
Höhe: 2,4 cm.
Am Boden mehrfach legiertes Monogramm, von Palmblattkranz umzogen, darüber Markisenkrone.

Katalogpreis€ 6.000 - 8.000 Katalogpreis € 6.000 - 8.000  $ 6,600 - 8,800
£ 5,400 - 7,200
元 43,020 - 57,360
₽ 499,800 - 666,400

 

Mit Gravur nach dem Stich von Hendrick Goltzius (1558-1617) mit entsprechender Aufschrift „Quis evadet“, in der Bedeutung „Wer entrinnt (dem Tode)“. Das Memento mori-Motiv zeigt einen Putto zwischen Rauchgefäß und Blumenvase über einen Totenschädel gebeugt, in den Händen eine Schale mit Seifenblasen. Seitlich feine Profile ohne Silbermarken, daher wohl in hocharistrokratischem Auftrag gefertigt. Auf speziell gefertigtem Aufsteller eingelegt.

Anmerkung:
2017 wurde bei Sotheby´s eine identische, jedoch in Gold gefertigte Dose verauktioniert (Durchmesser: 8,7 cm. 207 g).
Der Stich, welcher der Darstellung zum Vorbild vorlag wurde von Hendrick Goltzius gefertigt. Interessanterweise ist die Darstellung auf beiden der bekannten Dosen seitenverkehrt erfolgt, was vermuten lässt, dass sie bereits auf eine Vorzeichnung des Stiches zurückgehen könnten. Der Stich entstand etwa 1590, womit die Datierung der Dosen in das späte 16. und beginnende 17. Jahrhundert zu setzen ist. Die Golddose erzielte bei Sotheby's einen Preis von 62.500 Pfund.

Literatur:
Sotheby´s, London, From Earth to Fire, European Ceramics, Silver & Objects of Vertu, 04.05.2017. (1280526) (11)

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.

 

Objekte die Sie auch interessieren könnten

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe